0 Daumen
839 Aufrufe

Beim Handball wird ein Ball zum Tippen mit 25 km/h nach unten geworfen.
a) Mit welcher Geschwindigkeit schlägt der Ball auf dem Boden auf?
b) Nach welcher Zeit kommt er zur Hand des Spielers zurück. Die Hand befindet sich beim Abwurf und beim Zurückkommen in 70 cm Höhe.

Was mach ich falsch beim Lösungsweg?

lsg.s=v*t-1/2*gt2

s auf die andere seite und einsetzen ergibt

a=-4,905t2

b=6,9t

c=-0,7

in die ABC formel

-6,9+-(√6,92-4*-4,905*-0,7):-9,81

Es muss 0,09 für t rauskommen kommt es aber nicht ????

von

2 Antworten

0 Daumen

1/2·m·v^2 = 1/2·m·u^2 + m·g·h

v = √(u^2 + h) = √((25/3.6)^2 + 2·9.81·0.7) = 7.871 m/s = 28.34 km/h

s = 1/2·9.81·t^2 + 25/3.6·t = 0.7
t = 0.09449328253

Das muss ich noch verdoppeln.

Der Ball kommt nach 0.1890 s auf dem Boden auf.

von 9,6 k

ich habs genau so auch das mit  s = 1/2·9.81·t2 + 25/3.6·t = 0.7wnn ich das dann in die ABC formel mache kommt aber nicht 0,09 raus

Hast du die 0.7 als -0.7 zunächst auf die andere Seite gebracht ?

ja hab ich gemacht

4.905·t^2 + 6.944444444·t - 0.7 = 0

Was bekommst du da raus?

also dann in die ABC formel dann bekomm ich 1,29 und -0,11 raus
0 Daumen

Beim Handball wird ein Ball zum Tippen mit 25 km/h nach unten geworfen.
a) Mit welcher Geschwindigkeit schlägt der Ball auf dem Boden auf?
b) Nach welcher Zeit kommt er zur Hand des Spielers zurück.  Die Hand
befindet sich beim Abwurf und beim Zurückkommen in 70 cm Höhe.

Die Information der Abwurfhöhe ist für die Teilfrage a.)notwendig.

v = 25 km / h = 6.94444 m/sec
s = 0.7 m

a.)
s = v0 * t + 1/2 * 9.81 * t^2
s = 6.94444 * t + 1/2 * 9.81 * t^2
t = 0.0945 sec ( bis zum Aufprall )
mal 2 = Gesamtzeit

v = v0 + 1/2*g * t = 6.94444 * 9.81 * 0.0945
v = 6.9444 + 0.927 = 7.871 m/sec

Bei dir muß es anstelle
lsg.s=v*t -1/2*gt2
heißen
lsg.s=v*t+1/2*gt2

von 7,0 k

aber die Formel lautet doch s=v*t -1/2*gt2

Für einen nach oben geworfenen Ball reduziert sich
die Anfangsgeschwindigkeit durch die Erdanziehung.

lsg.s=v*t -1/2*gt

Für den nach unten geworfenen Ball addiert sich
die Anfangsgeschwindigkeit durch die Erdanziehung.

lsg.s=v*t+1/2*gt2

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community