0 Daumen
398 Aufrufe
Hallo, brauche dringend Hilfe bei dieser Aufgabe.

hoffe auf eure Unterstützung
fragestellung:
ein Ball A wird zum Zeitpunkt t0=0 aus der Höhe ha fallen gelassen. Ein zweiter Ball B wird zum Zeitpunkt t1 aus der Höhe hb fallen gelassen.

geg.: ha=20m; hb=12m; g=9,81 m/s^2

1. nach welcher zeit T2 prallt Ball A auf den Boden und wie groß ist die aufprallgwschwindigkeit va2?

2.zu welchem Zeitpunkt T1 muss der Ball B fallen gelassen werden, damit er gleichzeitig mit Ball A auf den Boden prallt?

3. wie hoch ist die aufprallgwschwindigkeit vb2 des Balls B?

Danke
von

1 Antwort

0 Daumen

geg.: ha=20m; hb=12m; g=9,81 m/s2

1. nach welcher zeit T2 prallt Ball A auf den Boden und wie groß ist die aufprallgwschwindigkeit va2?

20 = 1/2 * g * t^2
T2 = 2.02 sec

va2 = g * T2
va2 = 9.81 * 2.02
va2 = 19.82 m/sec

2.zu welchem Zeitpunkt T1 muss der Ball B fallen gelassen werden, damit er gleichzeitig mit Ball A auf den Boden prallt?

12 = 1/ 2 * g * t^2
t = 1.56 sec

T1 = 2.02 - 1.56
T1 = 0.46 sec

3. wie hoch ist die aufprallgwschwindigkeit vb2 des Balls B?

vb2 = g * 1.56
vb2 = 15.3 m/sec

mfg Georg

von 6,8 k
Danke erstmal für die schnelle/ richtige Antwort.

Eine Verständnisfrage hätte ich da noch.

wie kommst du auf diese Gleichung und was setzt man für t ein?
20 = 1/2 * g * t2
T2 = 2.02 sec
@Anonym: t ist ja gesucht.
Das ist die Gleichung für die Höhe beim freien Fall.

20 = 1/2 * g * t^2

Nun muss man nach t auflösen

20 = 1/2 * g * t^2      |*2 /g

20*2/g = t^2       |√      
√(40/9.81) = t        mit Klammern in den Taschenrechner eingeben.

Gibt Zeit in Sekunden für das gesuchte T2.

Da physikalisches Problem so gestellt, sucht man nur die positive Lösung.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...