0 Daumen
257 Aufrufe

Kann mir bitte jemand die Nr.4 vorrechnen? Ich komme da nämlich nicht weiter :/Bild Mathematik

von

Hallo, ich habe meine Schwierigkeiten das t zu bestimmen bzw nach t aufzulösen, sodass da letzendlich steht t=...

Könnte mir da bitte jemand zeigen, wie man das Schritt für Schritt löst? Wäre superBild Mathematik

Dieses ist der falsche Ansatz. Du kannst nicht erwarten, dass jemand bei einem falschen Ansatz auf das richtige Ergebnis kommt.

Und bitte: Nachfrage IMMER in zur originalen Aufgabe stellen.

Doch , der Ansatz ist richtig , doch ich weiß nicht wie ich mit dem t^2 und dem t zurecht kommen soll, oder kürzt sich da das t weg? Wäre nett wenn du mir antworten könntest. Und sorry wegen dem Fragen, wusste ich nicht.

Sobald du t und t^2 hast ist das eine quadratische Gleichung. Die löst du mit pq oder abc-Formel

2 = - 9.81/2·t2 + 10·t·SIN(40°)

2 = -4.905·t2 + 6.428·t

-4.905·t2 + 6.428·t - 2 = 0 jetzt abc-formel anwenden oder durch -4.905 teilen und pq formel anwenden.

Sehr gut & warum hat man bei t=1.570 nur ein Ergebnis & nicht 2?

Nikiiii: Schau dir die Theorie zu quadratischen Gleichungen nochmals in Ruhe durch.

Z.B. hier:

im Video oder als Text: https://www.matheretter.de/w/quadratischegleichung

Ob die Unbekannte x oder t heisst, spielt bei der Formel keine Rolle.

Du bekommst 2 Ergebnisse. Aber der andere Wert kommt nicht in Frage, weil er nicht im logischen Definitionsbereich liegt. Dort ist das t nämlich negativ.

Ok vielen Dank also ist in diesem Sachverhalt nur der positive Wert relevant?

Du wirfst zum Zeitpunkt t = 0 einen Gegenstand los. Wo befand sich der Gegenstand zum Zeitpunkt t = -2 ?

3 Antworten

+1 Daumen

Sy = - 1/2·9.81·t^2 + 10·SIN(40°)·t + 2 = 0 --> t = 1.570 s

Sx = 10·COS(40°)·1.570 = 12.03 m

von 9,5 k

Bzw wie hast du das t raus bekommen?  Und wie ist t^2 weg gekommen? Könntest du mir vielleicht das in schritten schreiben, damit ich es besser versgehe? Wäre toll :-) , also die Sy

Ich habe nochmals eine Frage zur Aufgabe also bezüglich der Zeit = 1,570 sec   bei mir in der Formelsammlung steht auch eine Formel die lautet: y= -9,81/2*t^2+v0*t*sin(alpha) jedoch komme ich mit dieser nicht auf 1,570 woran liegt das?

0 Daumen
von

Danke sehr , nur wie soll ich sie lösen um auf t=1,57sec zu kommen ? :/

Das weiss ich nicht? , die Ergebinisse  stimmen aber .

Der Richtige Ansatz lautet: 

https://www.nanolounge.de/5964/wurfbewegungen-korper-wird-aus-hohe-unter-winkel-abgeworfen

Bitte kapiert endlich das Nachfragen zu Aufgaben IMMER im Beitrag zur Aufgabe stattzufinden haben und nicht über ein extra Beitrag.

0 Daumen

Hallo! Das ist eine quadratische Gleichung über \(t\). Kannst du quadratische Gleichungen lösen?

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community