0 Daumen
16,1k Aufrufe
Wodurch unterscheiden sich adhäsion und kohäsion

- durch die Kapillarkräfte,

- die Fähigkeit Oberflächen zu benetzen,

- oder durch die Fähigkeit andere Stoffe in Lösung zu bringen.
von

2 Antworten

+2 Daumen

Die Kohäsionskräfte sind die Kräfte, die zwischen den Molekülen eines Stoffen wirken und ihn zusammenhalten. Also z.B. zwischen den Molekülen eines Wassertropfens aber auch zwischen den Molekülen von Quecksilber.
Die Adhäsionskräfte wirken zwischen Molekülen verschiedener Stoffe.Also z.B. zwischen dem Wassertropfen und der Fensterscheibe. Ebenso zwischen dem Quecksilbertropfen und einer Glasplatte.

Wenn die Adhäsionskräfte stärker als die Kohäsionskräfte sind, wirkt etwas benetzend. Z.B. haftet der Regentropfen an der Autoscheibe.Sind die Kohäsionskräfte stärker, perlt der Stoff ab. Das wäre z.B. bei einem Quecksilbertropfen der Fall.

Ich denke also es geht, um die Fähigkeit Oberflächen zu benetzen. Die Adhäsionskräfte tragen dazu bei, dass eine Oberfläche benetzt werden kann, die Kohäsionskräfte wirken dem entgegen.

Über den Nanoeffekt versucht man übrigens die Adhäsionskräfte abzuschwächen, sodass auch Wasser von einer Scheibe abperlen kann.

Bei den Kappilarkräften wirken eher Kohäsionskraft und Adhäsionskraft zusammen und nicht gegeneinander.

Bei der Fähigkeit andere Stoffe in Lösung zu bringen wirken Adhäsionskraft und Kohäsionskraft auch entgegen würde ich sagen. 

von 8,6 k
Eine gute Erklärung in einfachen Worten von Der_Mathecoach.
Vielleicht hätte man aber noch ein wenig mehr ins Detail gehen sollen

MfG
0 Daumen
BEI DER BENETZUNG EINER FLAECHE DURCH WASSER WIRD WOHL DER DIPOL DES WASSERS EINE ROLLE SPIELEN.DAS MOLEKUEL H2O HAT EINEN DIPOL,DAS HEISST DIE SCHWERPUNKTE DER POSITIVEN UND NEGATIVEN LADUNGEN FALLEN NICHTZUSAMMEN
von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...