0 Daumen
408 Aufrufe

Hi,

irgendwie komme ich nicht auf das richtige Ergebnis (0,08 mm/s), obwohl ich mir eigentlich fast sicher bin, es richtig gerechnet zu haben:


"Berechnen Sie die mittlere Driftgeschwindigkeit. I = 1 A, Querschnitt A = 1 mm², n = 8*10²² cm^-3, -e = 1,602 * 10^-19."

Die Formel lautet

vn = I/(enA)

Eingesetzt sieht das so aus:

vn = 1 / 1,602*10^-19 * 8*10²² cm ^-3 * 0,1 cm

Ich habe es auch hier (http://www.wolframalpha.com/input/?i=%3D1%2F%281%2C602*10^-19*%288*10^22%29^-3*0%2C1) nochmal eingegeben, komme aber trotzdem nicht auf das richtige Ergebnis, weiß vielleicht jemand, wieso?

G

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Berechnen Sie die mittlere Driftgeschwindigkeit

Stromstärke I = 1 A

Querschnitt A = 1 mm^2 = 1·10^{-6} m^2

n = 8·10^22 cm^{-3} = 8·10^28 m^{-3}

e = 1.602·10^{-19} As

v = I / (e·n·A) = (1 A) / ((1.602·10^{-19} As)·(8·10^28 m^{-3})·(1·10^{-6} m^2))

v = 7.802746566·10^{-5} m/s = 0.078·10^{-2} mm/s

von 9,5 k

Cool, danke. Kann ich auch 8*10^22cm^-3 zu 8*10^23mm^-3 und As zu mA machen, um dann


1/ ((1.602*10^-16mA)*(8*10^23mm^-3)*(1mm²))

zu rechnen?

G

Du solltest dringend noch ein Wenig Umrechnen von einheiten üben

1 cm^3 = ... mm^3

1 / cm^3 = ... / mm^3

As = Ampere*Sekunde <> mA = Milliampere, Wenn dann also m As

So steht es hier doch auch?! Ich hab jetzt aus Versehen 1.603 eingegeben, aber das ist ja jetzt egal.

Bild Mathematik

In der Rechnung fehlt nur das s dahinter. Und die Volumen sind Verkehrt umgerechnet.

mA ist nicht das gleiche wie mAs.

Ein Physiker würde sich im Grab umdrehen wenn so unachtsam mit den Einheiten umgegangen wird.

Es ist doch auch nicht As angegeben, sondern A. Wieso sollte ich dann auch in mAs umrechnen?

Kann es sein, dass du mit Coulomb gerechnet hast?

Die Einheit der Elementarladung ist C oder As. Nicht einfach nur A. As verwendet man hier damit du sehen kannst, das am Ende wirklich m/s heraus kommt.

Ja, sorry, hab ich grad auch gesehen.

Okay, wenn ich das jetzt in den Taschenrechner eingeben will, muss ich dann die Exponenten miteinander multiplizieren? Weil ja eigentlich gilt (x^2)^3 = x^6, aber in diesem Fall ist ja keine Klammer vorhanden.

Potenzgesetzte

x^2 * x^3 = x^5

Wir haben hier nicht das potenzieren von Potenzen.

Also z. B. 8*10^28 m^-3 = 8*10^25?

Läßt du schon wieder die Einheiten vorsichtshalber weg ? Soll ich jetzt die passende Einheit einsetzen, sodass die Gleichung richtig ist?

Wie soll ich denn eine Einheit in den TR eingeben?

Beim Taschenrechner gibst du die nicht mit ein.

Und was gebe ich dann ein, um dieselbe Zahl zu haben?

Wenn du meine Zahlen so in den Taschenrechner eingibst bekommst du das richtige Ergebnis. Du musst vorher nur die Einheiten gleichnamig machen.

Okay, aber warum ist 8·10^22/100 nicht gleich Meter?

50 cm / 100 = 0,5 m

Wenn ich es so rechne, stimmt es doch.

50 cm = 0.5 m stimmt

50 cm^2 = 0.5 m^2 stimmt das auch ?

50 cm^3 = 0.5 m^3 stimmt das auch ?

50 cm² = 50/100/100 = 5*10^-3 m²

50 cm³ = 50/100/100/100 = 5*10^-5 m³

Stimmt das?

Ja. Das stimmt.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community