0 Daumen
727 Aufrufe

Hallo 

hab diese Aufgabe 

Bild Mathematik

Vo= 19,5 m/s

alpha = 45 

s = 55 m

hat jemand Idee , welchen Ansatz benutzt werden kann , damit man auf dem Ergebnis kommt ? 

von

2 Antworten

0 Daumen

Das ist sowas wie ein schräger Wurf.

Schau mal bei

http://www.abi-physik.de/buch/mechanik/schraeger-wurf/

von 2,7 k
0 Daumen

Die Bewegung des Fußballs ist eine zusammengesetzte Bewegung. Der Ball bewegt sich in horizontaler Richtung und in vertikaler. Zeichnet man ein Geschwindigkeitsdreieck auf Vektorbasis, dann stellt man fest, dass die Geschwindigkeiten in horizontaler und in vertikaler Richtung V0*sin(45) ist also 19,5 m/s / √2.

Die Zeit die der Ball in der Luft ist bestimmt sich danach, wann der Ball wieder auf dem Boden aufkommt.

s(t) = -0,5*9,81*t^2 + v0/√2 * t = 0

-0,5*9,81*t + v0/√2 = 0

t = v0/√2/0,5/9,81 = 2,8111s

In dieser Zeit legt der Ball folgende Strecke in horizontaler Richtung zurück:

s = v*t = 19,5/√2 * 2,8111s = 38,761m

Der Spieler muss also folgenden Weg zurücklegen:

55-38,761m = 16,239m

Für diese Strecke hat er 2,8111s Zeit:

v = s/t = 16,239m / 2,8111s = 5,78 m/s

von

warum s(t) beträgt 0 ???

und warum haben wir eigentlich dieses Gesetz genutzt s(t) = 0,5 at^2 +Vot +So ?? gibt es eine konstante Beschleunigung ??!

s(t)=0

Diesen Ansatz wählt man, weil man den Zeitpunkt t herausfinden will, an dem der Ball auf dem Boden aufkommt. In dem Moment wo er auf dem Boden aufkommt ist die Höhe s=0.

Den Ansatz s(t)=0,5at^2+v0t wählt man, weil der Ball mit einer konstanten Geschwindigkeit v0 vertikaler Richtung aufsteigt und durch die Schwerkraft gebremst wird. Die Schwerkraft erzeugt in diesem Fall die konstante Beschleunigung a = 9,81 m/s^2

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community