0 Daumen
76 Aufrufe

Aufgabe:

Ein Fadenpendel mit der länge l=100cm und einem Massestück der Masse m=220g schwingt auf der Erde

a)Berechne die Periodendauer

b)wie lang muss der Faden sein, damit T=2s ist? Berechne das.

c)welche Federhärte D muss ein Federschwinger aufweisen, damit auch er eine Periodendauer von 2s hat?Berechne das.


Problem/Ansatz:

ich weiß leider nicht wie ich zum Ergebnis gelangen soll, danke schonmal

lg

von

Vom Duplikat:

Titel: Berechnung zu einem Fadenpendell

Stichworte: fadenpendel

Aufgabe:

Ein Fadenpendel mit der länge l=100cm und einem Massestück der Masse m=220g schwingt auf der Erde

a)Berechne die Periodendauer

b)wie lang muss der Faden sein, damit T=2s ist? Berechne das.

c)welche Federhärte D muss ein Federschwinger aufweisen, damit auch er eine Periodendauer von 2s hat?Berechne das.


Problem/Ansatz:

ich weiß leider nicht wie ich zum Ergebnis gelangen soll, danke schonmal

lg


2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


... könnten Sie mir eventuell vorrechnen :(, würde mich sehr freuen)

Anbei eine weitere Antwort, da dir offensichtlich das Rechnen mit Einheiten Probleme bereitet.

Ein Fadenpendel mit der länge l=100cm und einem Massestück der Masse m=220g schwingt auf der Erde
a)Berechne die Periodendauer.

T =  2π * √(l / g)  =  2π * √(1m / 9,81 m s-2=  2s


b)wie lang muss der Faden sein, damit T=2s ist? Berechne das.

Hm ... hast du die Aufgabe genau abgeschrieben ?

lFaden =  g * (T / 2π)2 =  9,81 m s-2 * (2s / 2π)2 =  1 m (100 cm)


c)welche Federhärte D muss ein Federschwinger aufweisen, damit auch er eine Periodendauer von 2s hat?Berechne das

.D =  (2π / T)* m  =  (2π / 2s)2 * 0,220 kg =  2.171 kg/s2



Schöne Grüße :)..

von 5,2 k

Hätte ich die Antwort mal eher bekommen ...danke

0 Daumen

a) Berechne die Periodendauer

T = 2·pi·√(l / g)

Die Periodendauer ist unabhängig von m

b) wie lang muss der Faden sein, damit T=2s ist? Berechne das.

l = (T / 2·pi)^2·g

c) welche Federhärte D muss ein Federschwinger aufweisen, damit auch er eine Periodendauer von 2s hat?Berechne das.

T = 2·pi·√(m / D)

D = (2·pi/T)^2·m

von 9,6 k

Vielen dank!

Also ist

a)=20

b)=1,006

c)=34741

??? Stimmt das so

Ich denke nicht oder soll ich jetzt geeignete Einheiten dran schreiben, sodass die Aussagen stimmen?

Also

a)20sekunden

b)1,006cm

c)34741Newton??

?

Leider nicht.

Es gibt einige Tipps die man gut benutzen kann:

1. Rechne "immer" in den Grundeinheiten, wenn du nicht weißt was du tust.

2. Angaben und Ergebnisse können dann zur besseren Angabe in eine andere Einheit gebracht werden.

3. Gib immer eine Rechnung mit an.

4. Mache in der Rechnung eine Einheitenkontrolle und prüfe am Ende noch ob deine Einheit der Angabe zur Frage passt.

Wenn nach der Federhärte D gefragt ist solltest du dich Fragen in welcher Einheit man die Federhärte für gewöhnlich angibt.

5. Prüfe die Größen deiner Ergebnisse auf Plausibilität. Also mache dir mal ein Fadenpendel und miss mal die Periodendauer. Liegt die im Bereich von ca. 20 Sekunden?

Es lag vielleicht an g, können Sie mir sagen was g ist ?

g ist der Ortsfaktor

g = (9.81 m/s^2) = (9.81 N/kg)

Habe ich benutz..., könnten Sie mir eventuell vorrechnen :(, würde mich sehr freuen

Lg

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community