0 Daumen
108 Aufrufe

20200519_154941.jpg

Lösung a)

20200519_172254.jpg

Text erkannt:

\( F_{\text {Hang }}=\sin 45^{\circ} \cdot m_{B} \cdot g=\frac{1}{\sqrt{2}} \cdot m_{B} \cdot g \)
\( a=\frac{F_{\text {Hang }}}{\text { Fgewicht }}=\frac{\frac{1}{\sqrt{2}} \cdot \operatorname{mg} \cdot g}{m_{B} }=\frac{1}{\sqrt{2}} \cdot g \)
\( S=\frac{h_{1}}{\sin 45} ; \quad S=\frac{a \cdot t^{2}}{2} ; \quad t=\sqrt{\frac{2s}{a}} \)
\( t=\sqrt{\frac{2 \cdot s}{(1/ \sqrt{2}) g}}=\sqrt{\frac{2 \cdot \frac{h 1}{\sin 45^{\circ}}}{(1 / \sqrt{2}) \cdot g}}=\sqrt{\frac{4 h 1}{g}} \)


V=a * t= \( \sqrt{\frac{4 n}{9}} \cdot \frac{1}{\sqrt{2}} g \)

 kann mir bitte jemand sagen ob ich teil a richtig habe?

und wie bekomme ich teil b, c und d raus, da habe ich nicht so viel plan????

ich würde aber

Gruß

von

Hallo

 deine klein, blau geschriebenen Text zu lesen finde ich sehr, sehr mühsam, warum tippst du das nicht?

wenn das nicht geht, schreib bitte schwarz und nicht auf kariertes Papier.

Wenn keine Reibung ist, kann man Geschwindigkeiten direkt aus der Höhe bestimmen, (Energiesatz) das hast du doch auch schon gemacht?

Gruß lul

Hallo lul,

du hast recht.... Ich tippe morgen alles hier rein. Ich hoffe du hast aber meine Rechnung nachvollziehen können. Und dann können wir über meine Rechnungen diskutieren..


Gruß

Unbenannt.PNG

Zum Zeitpunkt \( t_{0}=0 \)  befindet sich ein Block (Masse \( m_{B} \) ) in Ruhe am oberen Ende einer Rampe der Höhe h1 und der Neigung a \( =45° \).  Zum selben Zeitpunkt befindet sich am unteren Ende der Rampe eine Kugel  ( Masse \( m_{k} \) , Radius \( r_{k} \) , Trägheitsmoment 2/5 \( m_{k}r^2k \) ) mit der Geschwindigkeit  v2.  Jetzt beginnt der Block in einer konstanten beschleunigten Bewegung der Rampe hinunter zu rutschen, so dass er zum Zeitpunkt t1  die Geschwindigkeit v1 am Ende der Rampe erreicht hat. Während dieser Zeitspanne bewegt sich die Kugel mit der Konstanten Geschwindigkeit v2 vorwärts. Sobald der Block am unteren Ende der Rampe angekommen ist, bewegt er sich ebenfalls mit konstanter Geschwindigkeit v1 vorwärts.


Da \( v_{1}=2 \mathrm{v}_{2} \) ist, kommt es zu einem Zeitpunkt t2 zu einem teil elastischen Stoß zwischen den Körpern. Die Stoßzahl beträgt \( e=\frac{1}{2} \). Alle beschriebenen Vorgänge sind Reibungsfrei und beide Körper können für die Rechnungen ( abgesehen von Aufgaben-bild) als Punktmassen angenommen werden.
a) Welche Geschwindigkeit hat der Block am Ende de Rampe?
b) Nach welcher Zeit tges treffen die beiden Körper aufeinander?
c)Berechnen Sie die Geschwindigkeiten von Kugel und Block nach den Stoß.
d) Wenn die Kugel nach den Stoß ins Rollen übergeht, wie ändert sich die Geschwindigkeit?
$$ h_{1},    a=45°  ,    m_{B},     m_{k}=4 m_{B},     v_{2}=\frac{1}{2} v_{1},   g $$
hinweif: \( \sin \left(45^{\circ}\right)=\frac{1}{\sqrt{2}}=\cos \left(45^{\circ}\right) \)

20200519_172254.jpg

Habe ich a) überhaupt richtig so?

die Berechnung hatte ich gestern schon oben aufgeschrieben in Klartext!

Gruß

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

 erstmal ist a zwar am Ende richtig, aber viel zu umständlich, wenn du die √2 noch unter die wurzel ziehst hast du v=√(2gh) wie du es schon oft mit dem Energiesatz berechnet hast. also warum so umständlich. Du solltest dir besser klar machen, dass die Neigung der Rampe völlig egal ist, wenn keine Reibung da ist, gilt immer der rein mechanische Energiesatz  mgh=m/2*v^2

wann sie sich treffen?

in a hast du die Zeit auf der Rampe t1 richtig berechnet, der Weg der Kugel in der Zeit ist  v2*t1.

ab jetzt sind die 2 Wege Kugel: sK= v2*t1+v2*t, Block sB=v1*t

 treffen bei sk=sB.

jetzt Impulssatz  + Stoßzahl gibt die Geschwindigkeiten nach dem Stoß.

Gruß lul

von 16 k

Hallo lul,

soll ich jetzt diese gleichungen nach t umformen?

v2*t1+v2*t=v1*t

nur wenn du die Zeit des Zusammentreffens wissen willst, und natürlich  v2=2v1 einsetzen.

lul

ich habe t-ges=  $$2\sqrt{\frac{h}{g}} $$


ist es richtig?

hallo

 das ist t1 und auch die Zeit unten , aber warum tges?

lul

Hallo,

wie sieht den die formel für t1 aus?

ich habe t1= $$\frac{tv1-tv2}{v2}$$


Gruß

jetzt habe ich raus:

t_ges = 2* t1

t1 habe ich ja oben berechnet.

jetzt muss ich doch mit diese Formel Aufgabe c lösen oder? Einfach alle werte einsetzen, ich habe ja alle Werte!

Unbenannt.PNG

Hallo

 das sieht aus als behandelst du das als elastischen Stoß? er ist aber teilelastisch.

lul

Hallo,

kannst du mal bitte aufschreiben?

Gruß

20200520_234058.jpg

ist das jetzt richtig?

ich habe das neu berechnet:

20200521_000319.jpg

ich hab keine Lust mehr,  auf Karos handgeschriebene Sachen anzusehen, ich überlass das anderen Idealisten.

ich tip Gleichungen ja auch ein.

Gruß lul

Hallo,

es tut mir leid. Ich habe aber trotzdem endlich die Aufgabe c) gelöst:

$$e=\frac { { v' }_{ 2 }-{ v' }_{ 1 } }{ { v }_{ 1 }-{ v }_{ 2 } } \\ { v' }_{ 1 }=0,4\sqrt { 2g{ h }_{ 1 } } \\ { v' }_{ 2 }=0,65\sqrt { 2g{ h }_{ 1 } }$$

Weiß du wie ich d lösen soll?


Gruß

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community