+1 Daumen
136 Aufrufe

Aufgabe:

Schaubild für das Schubspannungsverlauf T(s) für s element h bis 3h

T(s) = (6 Q_z)/(5th^3) * (3/2*hs-s^2)... das habe ich vorher ausgerechnet (so stehts in der Lsg)

Q greift in S an...

Unbenannt.PNG


Problem/Ansatz:

aber In der Lösung haben die vergessen anzukreuzen...

Ich denke die Lösung ist das Dritte, da wenn man h oder 3h einsetze ein linearer Verlauf rauskommt.

Und ich denke auch zeichnerisch (also mit kurven regel usw.) macht das Dritte Sinn.

mfg

von

1 Antwort

0 Daumen
T(s) = (6 Q_z)/(5th^{3}) * (3/2*hs - s^{2})... das habe ich vorher ausgerechnet (so stehts in der Lsg)

Q greift in S an...

Der Term ist quadratisch in s. D.h. der Spannungsverlauf müsste parabelförmig sein. (Nr.2). Dies unter der Voraussetzung, dass Q_z , t und h konstant sind, was ja schlecht sein kann.

Erkläre am besten mal, alle Buchstaben in  (6 Q_z)/(5th^{3}) in Worten und in der Zeichnung. D.h. ganze Fragestellung so erklären, dass jemand draus kommt, der nicht bei euch im Unterricht war. Was ist überhaupt abgebildet? Was wird geschoben und womit? 

Damit Nr. 3 stimmt, müsste man im Gesamtterm ein s herauskürzen können. Ausklammern kann man s ja schon mal:  (3/2*hs - s^{2}) = s* (3/2*h - s). D.h. im ersten Faktor brauchst du einen Faktor s im Nenner. 

von 2,7 k

tut mir leid das ist meine erste frage im bereich mechanik. Ich dachte mir, wenn jemand der sich auskennt und die formel für T(s), also schubspannung, vor sich hat wird das alles schon verstehen.

Ich dachte, dass das eigentlich selbst erklärend ist.

ok. Du meinst also dass ich h nicht in s einsetze sondern die formel so nehmen. und hier ist s eben quadratisch, da ich ja den höchsten exponenten betrachte. und so kommt eben nur Nr. 2 in frage.

Das heißt dann wohl, dass ich nicht noch mehr wissen muss, da das eh nur eine kleine Teilaufgabe ist, die für paar minuten gedacht war, glaub ich.

mfg

Die Frage ist mehr nach

(6 Q_z)/(5th^{3})

Wenn hier kein s im Nenner ist, (auch nach allfälligem Einsetzen), ist T(s) quadratisch in s. 

Ich habe deiner Frage nun mal einen Punkt gegeben. So schaut da vielleicht noch jemand vorbei, der auf den ersten Blick die ganze Mechanik erkennt. Falls du eine Musterantwort zu sehen bekommst, bitte hier nochmals kommentieren. 

Zeithorizont: Bisher wurde diese Frage 53 mal aufgerufen. 

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...