0 Daumen
261 Aufrufe

Hallo , 

Ich halte mein Fachreferat in Mathe über Anwendungen von Gebrochenrationalen Funktionen in der Physik und Technik.

Gestoßen bin ich auf die Leisungsanpassung. Es gibt hier schon eine ähnliche Frage zu diesem Thema, nur das ich die Herleitung der Formel genauer wissen möchte ;)

Gegeben habe ich zuvor U(v) sowie R(i) 

PS: Wie man durch die einzelnen Formeln wie R = U/I oder P =U*I auf die Lösung kommt, verstehe ich halbwegs, nur nicht wann und warum man welche Indices benutzt. Wie z.B. R(a)  oder R(i) oder U(v) oder U (kl) 

Gestoßen bin ich auf die Herleitung bei diesem Link: http://www.k-achilles.de/analysis/gebr_rat_funktionen-einf.pdf               Die Aufgabe finden Sie ganz unten!



Die fertige Formel lautet:    (U(v)^{2}*R(a))/(R(i)+R(a))^{2}


Vielen Dank!!

von

1 Antwort

0 Daumen

Um die Indices zu interpretieren, hilft das Lesen des Textes nicht unerheblich ...

"Innenwiderstand von Ri "
"Welchen Widerstand Ra muss ein angeschlossenes Gerät aufweisen,"

"( UKl = „Klemmenspannung“ )"
" Uo ist die sog. „Urspannung“"

Sollten jedoch keinerlei ET-Grundlagen vorliegen, empfehle ich von diesem Beispiel Abstand zu nehmen.

Am Beispiel soll ja etwas erklärt werden und nicht erst ein Seminar benötigt werden, um die "Anschaulichkeit" des Beispieles zu erläutern.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community