0 Daumen
1,6k Aufrufe

Hallo liebe Com,

ich soll eine Sinusfunktion aufstellen, das ist aber leider schon wieder ziemlich lang her. Deshalb meine kleine kurze Frage: Eine Sinusschwingung mit einer Amplitude 1(vorfaktor) und einer Frequenz von 1Hz.

1 Hz bedeutet doch 1000 Schwingungen in einer periode oder? heißt das jetzt 1000 schwingungen bis zwei Pi verstrichen sind?

von

2 Antworten

0 Daumen

Üblicherweise gibt es eine Schwingung pro Periode. Das ist was Periode bedeutet. 1Hz ist eine Schwingung pro Sekunde.

von

Wie gebe ich das dann als sinus in abhängigkeit von t an?

0 Daumen

Hallo,

f = 1 Hz = 1 s-1 →  1 Schwingung pro Sekunde.

S(t) = 1 • sin(ω • t) = sin( 2π/T • t) = sin( 2π • f • t) = sin(( 2π)/s  • t)

Gruß Wolfgang

von 6,2 k

also ist sin((2pi/1000)*t) die richtige Lösung?

hier mal kurz die aufgabenstellung:

Erstellen Sie einen Zeitvektor t mit 2001 Stützstellen zwischen 0 und 2. Erstellen Sie mit dem Zeitvektor einen Vektor K mit einer Sinusschwingung, die einer Amplitude von 1 und eine Frequenz von 1 Hz hat.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community