0 Daumen
3,3k Aufrufe
Hallo zusammen und erstmal frohe Ostern an alle :)

Ich habe gestern schonmal geschrieben wegen Wirtschaftsingenieurwesenstudium nach der Schule. Leider wurde mir da klar gemacht, dass man ohne Physikenntnisse doch sehr schlecht beraten ist, bzw. eigentlich das Studium nicht schafft. Da ich das Studium jedoch wirklich gerne machen wĂŒrde, das sage ich aus fester Überzeugung und nicht nur aus Langeweile in den Ferien. Jedoch besuche ich einen Wirtschaftszweig der FOS und habe somit leider keine Möglichkeiten die Physik kennen zu lernen. Ich habe nĂ€chstes Jahr Technologie, aber ich bezweifele dass die Kenntnisse genĂŒgen, bzw. wenig mit Physik zu tun haben??

Nun zu dem, worauf ich hinaus will. Ich möchte mich in meiner Freizeit mit Physik beschĂ€ftigen, also neben der Schule, um Grundkenntnisse zu erlangen. Ich wĂŒrde gerne wissen, ob das ĂŒberhaupt möglich ist, sich diese Sachen selber anzueignen oder ob man auf fremde Hilfe (Lehrer, Nachhilfe,...) angewiesen ist. Ich bin mir auch wirklich nicht zu schade, mich jeden Tag in den Ferien oder auch nach der Schule hinzusetzen.

Da in diesem Forum ja wirklich sehr viele Experten sind, wollte ich mal eure Meinung dazu hören. Kurz vorab: Ich muss wirklich von 0 anfangen! Wie ist das bei Physik? Bauen die Themengebiete da aufeinander auf oder haben die Themen keinen Bezug zueinander. Bsp.Könnte ich mir direkt ein Physikbuch( Meinetwegen Gymnasium 11. Klasse) kaufen und die Themen dort behandeln oder brauche ich dafĂŒr Kenntnisse aus Klasse 10? Und nochmal: Ist das machbar alleine, natĂŒrlich mit entsprechender Literatur? Viele haben ja in der Schule schon Probleme damit. Also an Ehrgeiz mangelt es mir definitiv nicht und das Interesse ist auf jeden Fall da. Was ist Physik eigentlich fĂŒr ein Fach? Muss man sehr viele Formeln beherrschen, kann man die Sachen auswendig lernen oder braucht man dazu ein gewisses VerstĂ€ndnis?

Danke schonmal an alle, die sich das hier durchlesen und mir RatschlĂ€ge geben können und fĂŒr Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schonmal jetzt ;)

LG

Simon
Gefragt von
Dorn-Bader ist ein sehr gutes Physikbuch fĂŒr die Schule.

Fang einfach mal an. Es muss vielleicht nicht mal die neuste Ausgabe des Dorn-Bader sein. Eine angestaubte aus der Bibliothek ist genau so gut fĂŒr die Teilgebiete der Physik, die nicht gerade erst vor Kurzem neu entdeckt wurden.

Mir war noch gar nie aufgefallen, dass da keine Antworten zu den Aufgaben abgedruckt sind. Wenn du allein arbeitest, könnte dir aber das Lösungsbuch schon eine gewisse Kontrolle geben, ob du die Theorie begriffen hast.
Ja, ich habe mir die Ausgabe bestellt, die Mathecoach unten per Link aufgefĂŒhrt hat.

1 Antwort

+4 Daumen
 
Beste Antwort
Das ist ĂŒberhaupt kein Problem. Sich Physik selber anzueignen ist sehr einfach.

Ich selber halte den Dorn Bader fĂŒr das beste Schulbuch. Ich habe zwar auch mit anderen BĂŒchern wie dem Metzler gearbeitet aber bin der Meinung, dass der Dorn Bader fĂŒr die SchĂŒler den besten Zugang auch fĂŒr ein Selbststudium bietet.

http://www.amazon.de/mn/search?url=search-alias%3Daps&field-keywords=3507862662

In dem Band ist sowohl die Mittelstufe als auch die Oberstufe in einem Band vorhanden, sodass es ideal fĂŒr das Gesamtwissen der Physik bis zum Abitur herangezogen werden kann.
Gebraucht ist es auch sehr preiswert zu bekommen.

Es gibt zwar eine Neuauflage von 2012. Aber in der Physik hat sich nicht soviel geÀndert das man unbedingt die Neuauflage nehmen muss. Man ist mit einer gebrauchten preiswerten alten Auflage sicher sehr gut bedient.
Beantwortet von 8,2 k
Danke!

Bist du der Meinung, dass man mit diesem Wissen das Studium angehen könnte? Jetzt nur auf die Physik bezogen....

Bedarf es auch etwas Wissen an Chemie und Biologie oder sind diese FĂ€cher bei einem Ing. Studium unwichtig, bzw. weniger notwendig?
Mit dem Wissen aus dem Dorn-Bader kannst du ganz sicher die Physik angehen. In wie weit bei dem Studiengang Chemie und Biologie vorausgesetzt wird weiß ich nicht. Dort könnte ich dir auch kein Werk empfehlen. Ich kenne zwar die Abi-BĂŒcher wie Chemie heute oder den Lindner fĂŒr Biologie aber kann nicht beurteilen wieviel der Grundlagen fĂŒr dein Studiengang sinnvoll sind.
ok, ich denke das ich mit diesem Buch beschĂ€ftigt bin! Ich werde es mir auf jeden Fall zulegen und mein bestes geben. Dann sehe ich auch, ob ich damit klar komme und ich wirklich fĂŒr so ein Studium geeignet wĂ€re und SelbststĂ€ndiges Lernen ist ja fĂŒr jedes Studium sehr wichtig!

Nochmal kurz zu dem Buch: Sind da auch Übungsaufgaben mit drinnen, gibt es dann eventuell ein Lösungsband dazu oder wie ist das?
Ja. Es gibt sowohl Aufgaben als auch einen Lösungsband dazu. es gibt aber sehr schöne Seiten wie http://www.physikaufgaben.de oder http://www.leifiphysik.de auf der es auch Aufgaben mit Lösungen gibt. Daher wÀre der Lösungsband nicht unbedingt erforderlich.
ok, denn ich denke man sollte auch Übungen zu den einzelnen Kapiteln machen, sonst ist das ganze schneller wieder vergessen als man denkt (Meine EinschĂ€tzung).

Kannst du mir vll. kurz sagen, womit sich Physik beschÀftigt?

Energie,(...)...?

Ich weis es nicht, wirklich nur ein paar Schlagwörter, den Rest kann ich ja dann selbst mit dem Buch erkunden.
Ganz grob gehören dazu die Bereiche

Astronomie Atomphysik ElektrizitÀtslehre Mechanik Optik Thermodynamik

Das ist die Alphabetische Reihenfolge und nicht die Reihenfolge nach Wichtigkeit.

Ich sage nicht das du keine Übungsaufgaben machen sollst. Aber glaube einem etwas Erfahrenen das die Aufgaben aus den beiden genannten Webseiten ausreichen und es auch viel mehr sind als im Buch vorhanden sind.
Gut, vielen Dank!

WĂŒnsch mir viel Freude beim Lernen :)
Mach ich. Wenn Du anfĂ€ngst Aufgaben aus der Physik zu lösen, dann lass dir am Anfang ruhig von jemandem auf die Finger klopfen. Weil im Gegensatz zur Mathematik werden ĂŒberall die Einheiten in den Rechnungen mitgeschrieben. Daran muss man sich zu Anfang gewöhnen und ich muss stĂ€ndig Leute ermahnen die Einheiten mitzuschreiben. Ich weiß das es ab und zu nervig ist und ich selber lasse sie manchmal auch gerne weg. Trotzdem hilft es zu Anfang die Physik zu verstehen. Weil du selber immer merkst ob etwas richtig oder falsch gerechnet ist. Das lĂ€sst sich allein an den Einheiten ablesen. Und wenn du es verstehst dann kannst du auch Formeln nur anhand der Einheiten aufstellen.
Danke fĂŒr den Tipp! Ich bin allerdings sowieso jemand, der immer die Einheit mit dazuschreibt. Beispielsweise auch, wenn  ich jetzt in BWR eine Kalkulation mache, in der sowieso nur Euro-BetrĂ€ge herauskommen. Ich habe jedoch aus meinen Fehlern gelernt, da mir die fehlende Einheit bereits mehrmals einen oder zwei Punkte gekostet hast. Seit ich nun auf der Oberstufe bin, schreibe ich mir immer die Einheit dazu, auch wenn es manchmal wirklich nicht schön ist :)
Dann bringst du die besten Voraussetzungen fĂŒr ein erfolgreiches Physik-Studium mit :)
Wenn ich mit dem Buch durch bin reden wir weiter^^. Ne Spaß, also das tue ich mir glaube ich nicht an :)

Physik-Studium, Respekt denjenigen, die das durchziehen oder schon hinter sich haben :)
Ich meinte auch evtl. nur das Selbststudium :)
Auch das bedarf sicherlich einige Arbeit! :)

Ich darf ja schließlich auch nicht die Pflichten fĂŒr die Schule vernachlĂ€ssigen.

Falls du das hier noch liest, wie lange sollte ich brauchen, um mit dem Buch fertig zu sein? Also um die grundlegenden Dinge verstanden zu haben? Ich werde definitiv jeden Tag mit dem Buch arbeiten und wollte eigentlich gegen Ende nÀchstes Jahres damit durch sein? Was denkst du, ist das machbar? Du hast sicherlich Erfahrung...
Ja das ist machbar. Das Buch hat 624 Seiten. Davon ja nicht alles Lernseiten.

Das macht also im Schnitt nicht mal 2 Seiten pro Tag die du lernen musst. Weiterhin sind nicht alle Themen so extrem wichtig. Ich denke mal Atomphysik wirst du nicht brauchen Viel wichtiger ist Mechanik und Thermodynamik.
"Ich denke mal Atomphysik wirst du nicht brauchen Viel wichtiger ist Mechanik und Thermodynamik."

Meinst du das jetzt auf ein Ing-.Studium bezogen oder auf die Physik allgemein?
Auf das Ing.-Studium bezogen.
ok, danke dir!

@Mathecoach:

Bin gerade dabei mich ein wenig intensiver mit dem Buch und der Physik zu beschĂ€ftigen. Bin auch schon ein ganzes StĂŒck vorangeschritten. Jedoch finde ich sind in dem Buch wenig Aufgaben, dazu keine Lösungen. Gibt es zu dem Buch ein Band, in dem Aufgaben mit Lösungen enthalten sind? Ich habe natĂŒrlich auch auf leifiphysik mich nach Aufgaben umgeschaut. Ich persönlich aber jedoch gerne mit Literatur und nicht vor dem PC. Deshalb denke ich wĂ€re ein Buch fĂŒr mich sinnvoller.

Ich kann folgende BĂŒcher empfehlen

http://www.amazon.de/mn/search?url=search-alias%3Daps&field-keywords=3427417980%7C3427418960

Meistens nehme ich allerdings ausgedruckte Aufgaben von Leifi.de oder Physikaufgaben.de

Gut, danke! Muss ich mal schauen ob ich mir das kaufe. Lösungen zu den Aufgaben sind aber enthalten?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...