0 Daumen
295 Aufrufe

ein aluminiumbuchstabe E besteht aus zehn quadraten der seitenlĂ€nge 4cm 

wird der buchstabe nun in ein koordinatensystem, so liegt die schwerpunktkoordinaze ys aus symmetriegrĂŒnden auf der hand

wie gross ist aber xs?

von

2 Antworten

0 Daumen

Leider ist keine Zeichnung dabei. Wenn aber das E so aufgebaut ist, wie ich vermute,dann stehen ganz links 5 Quadrate ĂŒbereinander. Oben und unten sind je zwei Quadrate angefĂŒgt und in der halben Höhe eines. Nimm an, es seien alles Einheitsquadrate. Dann ist ys=2,5 und wenn dann xs=1+a ist, dann muss 5+3a im Gleichgewicht sein mit 3(1-a)+2. Löse die Gleichung 5+3a=3(1-a)+2 und setze in xs ein. Vergiss nicht, (xs|ys) mit 4 zu multiplizieren.

von

Netter Versuch.

0 Daumen

Hallo,

Zeichnung.png

Das E ist in 4 TeilflÀchen eingeteilt, deren Schwerpunkte sich leicht angeben lassen.

ys = 10 ist aus SymmetriegrĂŒnden klar

xi  = x-Koordinaten der Einzelschwerpunkte, Ai  die zugehörigen TeilflĂ€chen. 

xs = ( ∑ (xi * Ai ) ) /  âˆ‘ Ai   =  (x1*A1 + x2*A2 + x3*A3 + x4*A4) / (A1+A2+A3+A4)  

                         ...  =  768 / 160 = 4,8     (nachrechnen!)  

Gruß Wolfgang

von 6,2 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community