+1 Daumen
647 Aufrufe

Hallo liebe Community.

Bei der Aufgabe unten komme ich leider überhaupt nicht weiter.

Den Körper freigeschnitten habe ich schon.  Aber wie berechne ich in (2) die Seilkräfte sodass die Resultierende verschwindet? Habe leider auch keinen Ansatz ...

Hoffe ihr könnt helfen !

Danke .Bild Mathematik

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi,

du hast es hier mit einer zentralen ebenen Kräftegruppe zu tun.

Die Resultierende Kraft wird 0 wenn die Summe aller Kräfte in x-Richtung 0 wird und die Summe aller Kräfte in y-Richtung 0 wird.

Du musst also beide Seilkräfte in x-und y Richtung zerlegen.

Für das linke Seil S1 gilt:

S1x=S1*cos(45)    und S1y=S1*sin(45)

Für das rechte S2 genauso:

S2x=S2*cos(45)    und S2y=S2*sin(45)

Wenn wir jetzt die Kräfte addieren wird das Vorzeichen wichtig.

∑ Fx = S2*cos(45)-S1*cos(45)-F=0

∑ Fy = S1*sin(45)+S2*sin(45)-G=0

S1+S2=G / sin(45)      (ergibt sich aus ∑Fy)    S1=G/sin(45) - S2

und

S2 -S1= F/cos(45)       (ergibt sich aus ∑Fx)     S2=F/cos(45) +S1

S1=G/sin(45) - (F/cos(45) +S1)

2S1=G/sin(45) - F/cos(45)

S1=G/(2*sin(45)) - F/(2*cos(45))

S2 kannst du analog berechnen.

Ich kann dir nicht garantieren, ob das stimmt. Ich mach selber erst seit zwei Wochen Technische Mechanik.

von

Ich habe leider in der Schule nur sehr wenig Trigonometrie gemacht. Woher weiss ich wann Kosinus und Sinus zu benutzen sind? Ich weiß wie die Funktionen aussehen aber kann mir leider nicht vorstellen wie genau sie funktionieren und wann ich die jeweiligen benutzen muss..Liebe Grüße :)

Mit cosinus rechnest du immer den x Anteil aus und mit sinus den y Anteil der Kraft .

Aber wie gesagt wenn du dann alle Kräfte summierst musst du auf das Vorzeichen achten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community