0 Daumen
894 Aufrufe
Zwei kleine Körper, die als geladene Massenpunkte mit gleichem Ladungsbetrag betrachtet werden können, üben in der gegenseitigen Entfernung e1 = 20 cm die Kraft F=300N
a) Wie groß ist die Ladung ? Rechenweg
b) Wie groß würde die Kraft in der Entfernung e2= 50cm sein? Rechenweg :-)
von

1 Antwort

0 Daumen

Hi,

a)

Couloumbkraft: F=q1 * q2 /(4*π*ε0*e1^2)=Q^2/(4*π*ε0*e1^2)=300N

--> Q=sqrt(300N*(4*π*ε0*e1^2))≈3.65*10^-5 C

b) F 2  /F1 = (e1/e2)^2=0.16

--> ) F 2 = 0.16*F1 =0.16*300N=48 N

von

Dankeschön!! Bist du dir da sicher? 

 Die Formeln stimmen,  die Werte habe ich hoffentlich alle richtig eingetippt :)

Könntest du mir eventuell die rechenschritte erklären? und was du da genau rechnest ? :(
und was dieses e0 bedeutet und wie du das alles in den Taschenrechner eingegeben hast..

ε0 ist die elektrische Feldkonstante, wobei ε0 = 8.854*10^-12 As/(Vm)

Die Formel für die Couloumbkraft müsstet ihr im Unterricht mal  aufgeschrieben haben.

In der Formel setzt du nun   q1 = q2 = Q ein, weil ja die beiden Ladungen q1 und q2 gleich sein sollen.

Dann stellst du die Formel nach Q um: 

F=Q2/(4*π*ε0*e12) beide Seiten mal (4*π*ε0*e12)

F*4*π*ε0*e12=Q^2 auf beiden Seiten die Wurzel anwenden

sqrt(F*4*π*ε0*e12)=Q


 

Für den Taschenrechner setzt du nun alle Werte ein die gegeben sind. Beachte aber, dass du alles vorher in Standarteinheiten umrechnen musst, weil ε0 in Standarteinheiten gegeben ist. F=300 N ist schon in Standarteinheiten.

e1  ist in cm gegeben, m ist die Standarteinheit. --> e1  = 0.2 m

Im Taschenrechner lässt du die Einheiten jetzt weg.

Was du eingibst lautet dann: 

$$ \sqrt { 300*4*π*8.854*{ 10 }^{ -12 }*(0.2)^2 } =3.65*10^-5$$ 

Die Einheit der Ladung lautet C. Das Endergebnis ist also Q = 3.65*10^{-5} C 

ein unendliches dankeschön!!!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community