0 Daumen
148 Aufrufe

Frage welche Formel und wie

Hallo welche Formel muss ich hier anwenden? Danke also bei der Nr.2Bild Mathematik

von

2 Antworten

+1 Punkt

Für den Wurf nach unten gilt : A oben = 100 m
( 100 - Anfangsgeschwindigkeit ( nach unten ) minus freier Fall ( nach unten ) )
s ( t ) = 100 -  v0 * t  - 1/2 * g * t^2

Für den Wurf nach oben gilt : B unten
( Anfangsgeschwindigkeit ( nach oben ) minus freier Fall ( nach unten ) )
s ( t ) = v0 * t  - 1/2 * g * t^2

Die Zeit  ist für beide gleich. Der Ort ( Höhe ) auch.
100 -  v0 * t  - 1/2 * g * t^2  =  v0 * t  - 1/2 * g * t^2
100 -  10 * t  =  10 * t
20 * t = 100
t = 5 sec

s ( t ) = v0 * t  - 1/2 * g * t^2
s ( 5 ) = 10 * 5  - 1/2 * g * 5^2
s ( 5 ) = -72.625 m

Der Treffpunkt liegt -72.625 m unter Punkt B.

von 6,6 k

Danke sehr aber warum steht dort wo die 5 sek raus kommen nicht noch hinter t -1/2*g

Das Ergebnis der Berechnungen ist

t = 5 sec

Dies Ergebnis wird nun in die Ausgangsformel
eingesetzt um den Ort zu bestimmen
s ( t ) = v0 * t  - 1/2 * g * t2
s ( 5 ) = 10 * 5  - 1/2 * g * 52
s ( 5 ) = -72.625 m

Ja genau das have ich auch verstanden, doch ich verstehe nicht warum bbei der Berechnung der zeit das -1/2*g weg gelassen wurde

Solltest du dies hier meinen :

100 -  v0 * t  - 1/2 * g * t2  =  v0 * t  - 1/2 * g * t+ 1/2 * g * t^2
100 -  v0 * t  - 1/2 * g * t2  + 1/2 * g * t^2  =  v0 * t  - 1/2 * g * t+ 1/2 * g * t^2
100 -  10 * t  =  10 * t
20 * t = 100
t = 5 sec

Danke sehr :-) also wegen dem plus und minus ist das richtig?

100 - a - b = a - b  | + b
100 - a - b + b = a - b  + b
100 - a = a

Dankeschön:-) und das ist eine physikalische formel gell? Und die wird geschrieben ohne das -1/2*g

Ich habe dir jetzt aufgezeigt wie der Term
1/2 * g * tsich in der Gleichung aufhebt.

Deutlicher kann ich dir das über das Internet nicht sagen.

Okay habe ds jetzt verstanden da sich diese "wegkürzen" danke sehr für deine Mühe

Gern geschehen.
Falls du weitere Fragen hast stelle sie hier im Forum ein.

mfg Georg

0 Daumen

- 1/2·9.81·t^2 - 10·t + 100 = - 1/2·9.81·t^2 + 10·t --> t = 5 --> sy = -72.625

von 8,7 k

Und wie würde man das genau rechnen ? Bzwwie kriegt man das t^2 und t weg?

Alles auf eine Seite bringen und dann abc oder pq-Formel.

wenn man alles nach links bringt, erhält man in diesem Fall direkt

-20t +100 = 0  →  t = 5,

es wird also keine der beiden Formeln benötigt.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...