0 Daumen
1,7k Aufrufe

Wie geht folgende Aufgabe ?

Ein Stein fällt aus der Höhe h=8m senkrecht zur Erde. Gleichzeitig wird von unten ein zweiter Stein mit der Geschwindigkeit V=13ms senkrecht hoch geworfen.

a) Nach welcher Zeit und in welcher Höhe treffen sich die beiden Steine, bzw. fliegen aneinander vorbei?

b) Erstellen Sie für beide Steine jeweils die Bewegungsgleichungh(t)
c)In welchem zeitlichen Abstand treffen sie unten wieder auf?

von

1 Antwort

+1 Daumen

Hi,

es gilt

s1 + s2 = h

Es ist die Erdbeschleunigung zu berücksichtigen und deshalb gilt

s1 = g/2*t1^2

s2 = v*t2 - g/2*t22,

wobei t2 = t1 = t

Das in die erste Gleichung einsetzen und es ergibt sich h = v*t

--> t = 8/13 s


Das wieder oben eingesetzt:

s1 = 1,86 m und s2 = 6,14 m


c)

Der Bodenkontakt von dem fallenden Stein ist klar:

s = g/2*t1^2

t1 = 1,28 s


Bei dem zweiten Stein muss das doppelte der Steigzeit genommen werden.

t2 = 2v/g

t = 2,65 s


Sie treffen also Δt = 2,65 s - 1,28 s = 1,37 s nacheinander auf.


Grüße

von 2,3 k
und was ist mit den Bewegungsgleichungen? Und warum gibt es 2 mal s ?

Die Bewegungsgleichungen stehen da.

Nun ja, Du hast einmal den Weg nach oben und einmal den Weg nach unten. Jedes verdient seine eigene Bezeichnung, deshalb 2 mal das s.

s1 = g/2*t12

s2 = v*t2 - g/2*t22,

das hier ? das sind ja die ganz normale formeln muss man da nix umstellen ?

Nope, das passt so. Du kannst sie noch h1(t) etc nennen :P.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community