0 Daumen
486 Aufrufe

Guten Abend,

ich habe die Aufgabe nicht mehr richtig im Kopf.. Ein Stein fällt in einen Brunnen. Die Schallgeschwindigkeit beim Aufprall beträgt 340 m/s. Der Junge hört den Aufprall nach 1.5 Sekunden. Wie soll man jetzt s und v vom fallenden Stein berechnen? Da stand noch was und zwar dass man den Zusammenhang zwischen den 2 Formeln, die man braucht oder so beschreiben... Ich hoffe die Daten reichen...

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

1. Bewegung freier Fall
s = 1/2 * g * t^2

2. Schall nach oben
s = 340 * (  1.5 - t )

s = s
1/2 * 9.81 * t^2 = 340 * ( 1.5 - t )

t = 1.4689 sec
Dies ist die Zeit für den freien Fall

1.5 - 1.4689 = 0.0311 sec
Dies ist die Zeit für den Schall nach oben.

s kannst du jetzt berechnen.
( Sogar 2-fach )
Endgeschwindigkeit beim freien Fall
v = g * t

von 6,5 k

Noch einmal kurz erwähnen, was g ist und schon hast du den Stern :D.

g ist die Erdbeschleunigung von 9.81 m/s^2

Als Dank für meine Antwort beherzigst du bis Mitternach den Spruch.
" Ich will Vater und Mutter ehren als ob sie meine Eltern wären. "

mfg Georg

Hm... abgemacht...

Ach ja und dankeschön

Aber warum soll ich das jetzt tun? Das hat mich jetzt neugierig gemacht^^. Erzähl, falls nicht zu persönlich, was bei dir los ist, dass du auf diesen Spruch hier eingeht :D. Würde mich interessieren...

Und wie interpretierst du diesen Spruch^^?

Ich weiß momentan nicht mit wieviel " Gästen " ich zu tun habe.

Der Spruch stammt vom Komiker Otto und konnte mich erheitern.

Hier noch ein praktischer Tip :

Was macht ein Mathematiker  der vor einer Flugreise die Angst hat im Flugzeug
könnte eine Bombe versteckt sein  ?
Er nimmt auch eine Bombe mit.
Die Wahrscheinlichkeit das in einem Flugzeug 2 Bomben sind ist
nahezu null.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...