0 Daumen
333 Aufrufe

Bei folgender Aufgabe soll ich den Anhalteweg eines 135 km/h schnell fahrenden Autos berechnen.

Gegeben sind dazu folgende Formeln:

→ Reaktionsweg [m] = (Geschwindigkeit [km/h]/10) * 3

→ Bremsweg[m] = (Geschwindigkeit [km/h]/10) *  (Geschwindigkeit [km/h]/10)

→ Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg

Warum bekomme ich wenn ich für die Geschwindigkeit 135 km/h 222,75 m raus, aber wenn ich mit 37,5 m/s (135 km/h : 3,6) rechne 25,3125 m raus ?


Ob ich doch in m/s oder km/h rechne spielt doch keine Rolle oder ??? Bin ganz verwirrt

von

2 Antworten

0 Daumen

Hallo,

natürlich spielt das eine Rolle, wenn in der Formel explizit die Einheit gegeben ist. Immerhin brauchst du allein schon beim Bremsweg den zusätzlichen Faktor \(3.6^2\), wenn du in m/s rechnen möchtest, anstatt in km/h.

Gruß

von
0 Daumen

Die beiden Formeln sind keine streng physikalischen Formeln.

Das sieht man schon an den Einheiten

Bremsweg[m] = (Geschwindigkeit [km/h]/10) *  (Geschwindigkeit [km/h]/10)
m = km^2 / h^2

Dies stimmt von den Einheiten nicht.

Die Formeln sind dazu da die Tachometeranzeige schnell in den Bremsweg
umzurechnen.
( Anmerkung : es hat bestimmt schon gekracht wenn man mit der Rechnerei fertig  ist )

von 7,1 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community