0 Daumen
2,6k Aufrufe

Hallo,

ich hoffe einige von euch kennen sich mit dem Gravitationsgesetz von Sir Isaac Newton aus.

Die allgemeine Formel 

F= G * m*M/r2

leuchtet mir ein. Aber Newton fand noch folgenden Zusammenhang heraus:

F~1/r2

Könntet ihr mir vielleicht erklären, warum das so ist. [Bitte in möglichst einfacher Forme, weil ich schon diverse komplizierte Erklärungen aus Büchern gelesen habe]

Würde mich freuen wenn einer mir helfen könnte :)

Mfg 

Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

F= G * m * M / r2

Das F ~ 1/r^2 ist geht unmittelbar aus der oberen Gleichung hervor.

Betrachtet man G, m und M als Konstant, dann ist F proportional zu dem Kehrwert des Quadrates vom Radius.

Das heißt verdoppeln wir den Radius dann haben wir nur noch 1/4 der Kraft.

Beantwortet von 7,4 k
Vielen vielen Dank "Mathecoach"! :-)

Ich schreib nämlich morgen eine wichtige Klausur - ohne dich wäre ich sonst aufgeschmissen!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...