+1 Daumen
333 Aufrufe

Hallo, ich hatte nie Wahrscheinlichkeitsrechnung und da mein Physikstudium bald losgeht....Mich interessiert das Thema zwar sehr, allerdings habe ich einen engen Zeitplan bis Studienbeginn und müsste das Thema sozusagen in diesen Zeitplan hineinquetschen. Ist das Thema sehr relevant für ein Physikstudium?

von

Irgendwann brauchst du das sowieso. Z.B. bei Quantenmechanik.

Die Frage ist einfach, mit welchen Themen ihr beginnt. Könnte sein, dass das erst im 2. / 3. Semester relevant wird.

An sich ja, aber das wird doch in der Mathevorlesung abgedeckt.

Yakyu: Davon gehe ich aus. Ich habe verstanden, dass der Gast wissen wollte, wann es geprüft wird und wie prüfungsrelevant das Thema ist. Vermutlich wird Wahrscheinlichkeit nicht unbedingt schon am Ende des ersten Semesters. Müsste man allerdings an der konkreten Uni fragen.

Ich würde (ohne Informationen) die mathematische Vorbereitung auf Analysis fokussieren.

Oh, mein Kommentar war direkt an den Fragesteller gerichtet und nicht auf deinen bezogen :).
Bei uns an der Uni haben die Physiker 4 Semester Mathe, wobei ich nicht weiß wann Stochastik und W-Theorie vorkommen. Ich denke auch das zu Beginn auf Grundlagen Analysis und Algebra eingegangen wird. Irgendwann überschneiden sich die Themen aber auch, siehe Maßtheorie.

2 Antworten

+1 Daumen

Ich glaube nicht, dass du Stochastik im ersten Semester benötigst.

Und wenn du erst angefangen hast dann frag einfach mal einen Prof. ob und wann es vorausgesetzt wird, damit du es nachlernen kannst.

von 9,5 k
+1 Daumen

Was du dort brauchst, lernst du auch in den begleitenden Mathe-Vorlesungen.

Keine Angst, es wird schon klappen.

von 2,7 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community