0 Daumen
4,8k Aufrufe

Hey

Im Bild ist die Zerfallskurve von 131 53 I dargestellt.

Bestimme azs den Diagramm die Halbwertszeit für 131(A)53 (Z) I

Meine Rechnung

Es gibt ja bei 500000

Die Hälfte ist 250000

Ich habe in der Zeichnung da eine linie gezogen ...somit ist die Halbwertszeit ca 7-8 ?

Kann man das genauer bestimmen?

Bild Mathematik

von

3 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Die Halbwertzeit kann nur mit einer gewissen Ablesegenauigkeit angegeben
werden.
Dein Ansatz bei 5 * 10^5 und dann bei 2.5 * 10^5 zu schauen ist schon in
Ordnung.

Willst du die Genauigkeit verbessern dann führe das bei mehreren Punkten
Punkten durch
( 4  | 3 ) (  2  | 11 )  wäre eine Halbwertzeit von 8 Tagen
und bilde den Mittelwert

Du kannst die Strecken auch noch ausmessen.

Eine bessere Genaugkeit als 1 Stelle hinter dem Komma wird dir
wahrscheinlich nicht gelingen.

von 7,0 k

Dankeschön ! für die Hilfe !

Eine Frage habe ich müsste auf der y-Achse nicht m in g stehen, was hat denn die Neutronenzahl damit zu tun (N) ?

Es ist leider nur die Grafik und nicht der Text zu sehen.
Vielleicht steht dort ja eine Erläuterung.

Ansonsten stimmt die vom Mathecoach gegebene Antwort.

Hey danke

eine Farge habe ich noch zu dir: Wie kommst du auf diese Werte:?

( 4  | 3 ) (  2  | 11 )

Falls dich das irritiert hat :
ich habe versehentlich die Koordinaten x und y vertauscht
Falsch
( 4  | 3 ) (  2  | 11 )
Richtig ( t | N )
( 3 | 4 ) ( 11 |  2 )

Innerhalb von ( 11 - 3 Tagen ) sinkt die Anzahl N auf die Hälfte
( 4 * 10^5 - 2 *10^5 )
Die geschätzte Halbwertzeit für diese beiden Punkte ist
also 8 Tage.

0 Daumen

Das hast du doch schon gut gemacht. Die Halbwertszeit liegt für Jod bei ca. 8.05 Tagen

Miss mal die höhe das Graphen bei 0 und nenne das y0 und miss die höhe bei 20 und nenne das y20

Nun gilt

(y20 / y0)^{x/20} = 0.5

x = 20·LN(0.5) / LN(y20 / y0)

Was bekommst du hier für die Halbwertszeit x heraus ?

von 9,6 k

Ich weiis leider nicht wie ich x ausrechnen soll?

Was ist dennn LN ??



--------------------------

Zusatzfrage:

Eine Frage habe ich müsste auf der y-Achse nicht m in g stehen, was hat denn die Neutronenzahl damit zu tun (N) ?

N steht nicht immer für die Neutronenzahl sondern allgemein für eine Anzahl.

0 Daumen
Hi, die angedeutete Vorgehensweise ist richtig, mit einem Geodreieck lässt sich die Halbwertszeit auf der waagerechten Achse zeichnerisch genauer bestimmen. Anschließend kannst Du messen, wieviel [in mm] 10 Tage bzw. die markierte Halbwertszeit in Tagen [ebenfalls in mm] sind. Aus diesen beiden gemessenen Werten kannst Du dann die Halbwertszeit [in Tagen!] berechnen.
von

Dankeschön ! für die Hilfe !

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
Gefragt 5 Mai von Gast
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community