0 Daumen
38 Aufrufe

Aufgabe:

Es soll die Kraft ermittelt werden, die notwendig ist, um eine Verformung/Spaltung (Atomkern) eines Bauteiles in Kugelform

(hier Atomkern) durchzuführen!


Problem/Ansatz:


folgende Vorüberlegungen wurden genutzt:https://www.nanolounge.de/27149/berechnung-radius-eines-atoms-eigenfrequenz-kernspaltung
Ansatz: Gedämpfte Schwingung ymax=y0*e(-dt)    Fmax=F0*e-dt

Beispiel:

~plot~ 3*e^(-0.5x) ~plot~


Fr=r=0, am Mittelpunkt des Kerns, Kernspaltung ist mit einer plastischen Verformung vergleichbar. Dämpfungskonstante d soll konstant sein, deshalb als idealer Atomkern, stofflich, geometrisch, anzusehen. Fmax*delta x, hier r,=delta E
Energieerhaltungssatz: 1/2*m*v12=delta E=Fmax*delta x, hier r, v1 ist die Geschwindigkeit des Spaltobjektes, das Atom bricht auseinander, wenn der Kern bis zum Mittelpunkt gespalten ist!
Berechnung der Dämpfungskonstante d: Berechnung der Eigenfrequenz des Atomkerns, vergleichbar mit einer elastischen Verformung. Anregung des Kerns, freies Schwingungsverhalten, d ist ermittelbar. Damit ist die Kraft, die bei einer Kernspaltung notwendig ist, genau ermittelbar! Meine Frage, ich weiß....., ist dies alles richtig? Bert Wichmann!

von

Kernspaltung kann nicht mit der Spaltung einer Kugel berechnet werden. Wer oder was soll die Kraft ausüben?

Diese Ansätze haben mit Kernspaltung einfach nichts zu tun. Schon der Satz: d ist ermittelbar zeigt wenig physikalisches Verständnis. Ebenso das Beharren auf der Eigenschwingung einer Kugel für einen Atomkern.

(das aber nur von einem I..., also musst du es nicht beachten)

lul

.....da bin ich ja mal gut davongekommen! Bert Wichmann!

Ich hätte noch eine Frage:

Ist es möglich die Bindungseigenschaften eines Uran-Atoms auf ein gebräuchliches, für die Technik auswertbares, Maß abzubilden, also zu konvertieren? Damit könnte ja dann das Eigenschwingverhalten simuliert werden und nicht nur dies.....!

Danke für die Antworten! Bert Wichmann!

Hallo

ja, man kann die Bindungsenergie in eV oder Joule angeben. für U235  ist das ca 1700 MeV=2,7*10-7J

(Werte grob gerundet)

(meist wird die Bindungsenergie pro Nukleon angegeben, da ja auch die größeren Bruchstücke noch Bindungsenergie haben)

Aber zu deiner Idee, vielleicht kann ich sie dir so ausreden: Nimm eine Stimmgabel Kammerton a. also Grundfrequenz 440Hz, (die gibt es mit sehr vielen verschiedenen Dicken ) nimm an, du kennst auch noch die Dämpfung d=1/(2s). Hat das für dich irgendwas damit zu tun, wie du diese Stimmgabel halbieren oder sonst zerstören kannst?

Es muss nicht eine Stimmgabel sein, du kannst auch eine Saite einer Geige oder Gitarre oder Klavier nehmen.

Gruß lul

1 Antwort

0 Daumen

Da die Frage sonst ewig offen bleibt:

mein letzter Kommentar kann als Antwort betrachtet werden

lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community