0 Daumen
73 Aufrufe




Aufgabe:

Zwei gleiche, homogene Stäbe(Gewichtskraft F_G, Länge l) sind gelenkig miteinander verbunden

und schließen mit der Horizontalen jeweils den Winkel φ ein

Während der obere Stab drehbar gelagert ist, stützt sich der untere an einer vertikalen, rauen Wand ab(Haftkoeffizient μ_0).

Gelenk und Lager sind als Reibungsfrei zu betrachten.


Es treten die folgende Reaktionskräfte auf:

F_Ax, F_Ay: Komponenten der Lagerkraft am Aushängepunkt A.

F_Bx, F_By: Komponenten der Lagerkraft am Aushängepunkt B

F_NC, F_RC: Normal- bzw. Reibkraft an der Abstürzstelle C mit der Wand.


Die Gleichgewichtsbedingungen der Statik liefern:

-F_Ax+F_NC = 0

F_Ay-2F_G+F_RC=0

-2F_G*l/2*cosφ+F_NC*2l*sinφ=0

-F_Bx+F_NC=0

F_RC- F_G+F_By = 0

-F_RC*lcosφ+F_G*l/2cosφ+F_NC*lsinφ = 0


Gegeben: F_G, l


a) Bestimmen Sie die Komponenten der Reaktionskräfte.

Gleichgewicht ist nur möglich, wenn die Haftbedingung $$F_RC \leq μ_0F_NC$$ erfüllt ist.

b) Wie groß muss der Haftkoeffizient μ_0 mindestens sein, damit Gleichgewicht möglich ist?

Bild_3.png



Problem/Ansatz:

Vllt. muss man die Gleichungen so umformen, dass man dann zu den Reaktionskräften kommt.


Beim Gleichgewicht wäre mein Ansatz: F_1+F_2= -F_3

von

dein Ansatz ohne Angabe was F1,F2,F3 sein soll sagt wenig. es sind doch eigentlich schon alle Kräfte genannt, also benutze was schon vorgegeben ist.

lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community