0 Daumen
121 Aufrufe

Moin!

Ist zwar nicht direkt Mathe, sondern Elektrotechnik.

Kann mir jemand erklären, wie die Gleichung für den Knoten K5 nach Kirchhoffscher Knotenregel lautet?

Laut Dozent werden hier auch die Ströme I1 und IQ mit betrachtet und das verstehe ich nicht

IMG_20190719_131438.jpg

Gruß

von

Hallo Wessowang,

mit der Frage bist du im Physik-Forum besser aufgehoben: https://www.nanolounge.de/

Aber nicht neu einstellen, die Frage wird von einem Redakteur migriert.

Danke.

Wusste nicht, dass es das gibt

Oder stacklounge. Frage ist erst noch, ob bei der Knotenregel eine Regel aus der Graphentheorie gemeint ist.

Bitte keine Duplikate erstellen.

Zwei sind schon für Physik. Somit ist das Ziel wohl eindeutig und deine Frage ist nun in der nanolounge angekommen. Und bereits ist bei den "ähnlichen Fragen" schon etwas zur gleichen Regel vorhanden. https://www.nanolounge.de/14042/kirchhoffsche-knotenregel-in-schaltkreis-mit-diode

Ansonsten gilt hier: Bitte Geduld. Dauert manchmal einen Moment, bis jemand antwortet.

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Kannst du mal aufschreiben welche Ströme in den Knoten hereinfließen und welche Ströme herausfließen?

[spoiler]

Rein fließen die Ströme I4 und I7

Heraus fließen die Ströme. Nunja. Das ist natürlich etwas schwieriger weil das nicht direkt beschriftet ist. Aber denk dir mal den Knoten 6. Und I8 sei der Strom der von K5 nach K6 fließt.

Dann würde für Knoten K6 gelten

I1 + I8 = IQ

Naja damit gilt dann

I8 = IQ - I1

Und damit gilt dann für Knoten K5

I4 + I7 = IQ - I1

[/spoiler]

von 9,2 k

Vielen Dank! Das hat mir echt Kopfzerbrechen bereitet, da die Knotenregel ja eigentlich sehr einfach ist und ich es einfach nicht verstanden habe.

Danke

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...