0 Daumen
101 Aufrufe

Hallo Zusammen, ich hoffe das ich meine elektrische Frage hier posten darf.

Den Gesamtwiderstand hab ich hingekriegt aber leider komme ich nicht auf den Strom in R5 und die Spannung über R2.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank!

IMG_2045.JPG IMG_1168.JPG

von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

a)

Hangel dich einfach nach oben:

R(1+2) = 200 + 100 = 300 Ω

R((1+2)+5) = 300*200/(300+200) = 120 Ω

R(4+((1+2)+5)) = 50 + 120 = 170 Ω

R((4+((1+2)+5))+3) = 170*100/(170+100) = 62.96 Ω

Das hast du also völlig richtig berechnet

b)

U((1+2)+5) = 6 * 120/(120+50) = 4.235 V

I(5) = 4.235/200 = 0.02118 A

von 9,0 k

Kannst du denn Schritt mit U2 genauer erklären? Kann es leider noch nicht ganz genau nachvollziehen. Wieso rechnest du mal 6? Danke dir!

6 V ist die Gesamtspannung. Eine Reihenschaltung ist ein Spannungsteiler

https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsteiler

Ist das diese Formel: u2= u*r2/r1+r2? kann ich diese immer anwenden wenn in einer gemischten Schaltung die Spannung gesucht wird? Habs mehr oder weniger verstanden danke dir :)

Ja das gilt immer. Daher ist es auch immer recht einfach wenn du alle Widerstände gegeben hast. In Parallelschaltungen hast du die gleiche Spannung und in einer Reihenschaltung hast du einen Spannungsteiler.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...