0 Daumen
130 Aufrufe

Aufgabe:

Ein Mensch steht unbeweglich auf etwa Meereshöhe. In einem seiner Blutgefäße ist bei vernachlässigbar kleinem Blutstromwiderstand die Druckdifferenz zwischen zwei Punkten verschiedener Höhe gleich der zugehörigen Schweredruckdifferenz des Blutes. Die Höhendifferenz beträgt 50 cm. Hinweis: Die Dichte des Blutes ist näherungsweise so groß wie die von Wasser. Etwa wie groß ist die Druckdifferenz zwischen den beiden Punkten?


Problem/Ansatz:

Soll man hier eigentlich bernoullische Druck- oder Höhengleichung verwenden? Danke und Grüße

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,

In einem seiner Blutgefäße ist bei vernachlässigbar kleinem Blutstromwiderstand die Druckdifferenz zwischen zwei Punkten verschiedener Höhe gleich der zugehörigen Schweredruckdifferenz des Blutes. 

   Druck  =  Dichte · Höhendifferenz · Ortsfaktor  ≈  993 kg/m3 · 0,50 m · 9,81 N/kg

               ≈  4870,665  N/m2  

https://de.wikipedia.org/wiki/Hydrostatischer_Druck

Für die Dichte von Wasser (hier ≈ Blut bei 37°C):

http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/wasser_dichte.html

Gruß Wolfgang

von 5,3 k

Besten Dank!

immer wieder gern :-)

Man darf hier die gleiche Frage nicht nochmal stellen, könnten Sie mir vielleicht bei einer anderen Aufgabe mit der "schiefen Ebene" helfen die Masse m2 und den Winkel θ bestimmen? Es wurden zwar schon Hilfestellungen gegeben, aber ich habe es leider immer noch nicht verstanden, aus welcher Gleichung ich die 2 Größen berechnen kann. Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...