0 Daumen
23 Aufrufe

Sie ziehen einen kleinen Kühlschrank mit einer konstanten Kraft F über einen gebohnerten (reibungsfreien) Küchenfußboden. Dabei ist Vektor F entweder horizontal (Fall 1) oder zeigt in einem Winkel Θ nach oben (Fall 2).


a) Wie lautet das Verhältnis  vom Geschwindigkeitsbetrag des Kühlschranks in Fall 2 zu seinem Geschwindigkeitsbetrag in Fall 1, wenn Sie den Kühlschrank eine gewisse Zeit t lang ziehen?

b) Wie lautet dieses Verhältnis, wenn Sie den Kühlschrank über einen gewissen Abstand d hinweg ziehen?


Ich bitte um Hilfe, muss es für Morgen fertig haben.


Mein Ansatz:

hat das irgendwas mit dem senkrechten Wurf/ Reaktionsprinzip zu tun?

Ich komme nicht weiter, sitze an dieser Aufgabe seit Stunden.

Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

konstante Kraft =Konstante Beschleunigung dh v1=F/m*t im ersten Fall. im zweiten Fall wirkt in Zugrichtung nur F*cos(Θ) also v2=F/m*cos(Θ)*t

Das Verhältnis kannst du dann.

d=a/2*t^2 a wie oben aus den jeweiligen  F . aber das d ist ja jetzt verschieden, oder, da keine Reibung herrscht  W=F*d=m/2*v^2  für F wieder die 2 oben, da der senkrechte Anteil ja keine Arbeit leistet

such dir nen Weg aus

Gruß lul

Beantwortet von 4,3 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...