0 Daumen
354 Aufrufe

Ein Auto (A) startet bei Grün vor einer Ampel und erreicht nach 5,0 Sekunden bei konstanter Beschleunigung die Geschwindigkeit Va=60kmh, mit der es weiterfährt. Im Moment des Starts wird es von einem anderen Auto (B) mit der konstanten Geschwindigkeit Vb(40 kmh) überholt

a) Wie lange dauert es, bis A so schnell fährt wie B?
b) Welchen Vorsprung besitzt zu dieser Zeit B vor A?
C) Welcher Wagen liegt am Ende des Beschleunigungsvorganges von A vorne? Wie weit liegt er vorne?
D) In welcher Zeit und in welcher Entfernung von der Ampel holt A das andere Auto ein?


Mit Erklärung

, dringende Hilfe und erklärung bei dieser Aufgabe nötig 

Danke

von

Vom Duplikat:

Titel: Schwierigkeiten beim verstehen von Bewegungsgleichungen

Stichworte: bewegungsaufgabe,bewegungsgleichung,beschleunigung

Hallo, ich habe schwierigkeiten die Logik hinter den Lösungen zu verstehen. Kann mir jemand die lösungen angeben helfen warum die werte so genommen werden? Ich falle sonst durch...


Ein Auto (A) startet bei Grün vor einer Ampel und erreicht nach5,0 Sekunden bei konstanter
Beschleunigung die Geschwindigkeit vA 60 km/h, mit der es weiterfährt. Im Moment des Starts wird es von einem anderen Auto (B) mit der (konstanten) Geschwindigkeit v 40 km/h
überholt.

a) Wie lange dauert es, bis A so schnell fährt wie B?
b) Welchen Vorsprung besitzt zu dieser Zeit B vor A?
c) Welcher Wagen liegt am Ende des Beschleunigungsvorganges von A vorne? Wie weit liegt er
vorne?
d) In welcher Zeit und in welcher Entfernung von der Ampel holt A das andere Auto ein?
e) Wie sieht der Vorgang im t-v-Diagramm (Einheiten s und m/s) und im t-s-Diagramm
(Einheiten s und m) aus?

danke schonmal ._.

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

1.Schritt  60km/h in m/s umrechnen v1 ebenso die 40km/h v2

a/. a=v/t hast du dann.  jetzt a)  v1=a*t =v2 daraus t

b), s1=a/1*t^2 Weg des ersten Autos , s2=v2*t beide Wege mit t aus a) berechnen.

c). jetzt t=5s in s1 und s2 einsetzen

d) s1=s2  daraus t, dann in s1 oder s2 einsetzen

es wäre besser du schreibst, was du noch gerade kannst und woran du scheiterst.

Gruß lul

von 17 k

vielen dank erstmal für die antwort. Ich versteh jetzt z. B nicht was du mit v1=a*t =v2 daraus t meinst. kannst das nochmal in zahlen schreiben mich verrwirrt das etwas :/

a=v/t, welches v und welches t jetzt einsetzen??... ich bin zu dumm um irgendwas zu verstehen qwq

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community