0 Daumen
172 Aufrufe

Ein Bob hat vom Start an die gleichbleibende Beschleunigung von a = 2 m/s²

Berechne....

a) seine Geschwindigkeit 5 sekunden nach dem start

b) seine Durchschnittsgeschwidigkeit auf diesem Weg

c) den zurückgelegten Weg,wenn seine Geschwindigkeit auf 20 m/s angewachsen ist

a)20 푚 / 푠 angewachsen ist.
von

1 Antwort

+1 Daumen

Hi,

a) v = a*t = 2 m/s^2*5s = 10 m/s

b) s = 1/2*a*t^2 = 1/2*2m/s^2*25s^2 = 25 m

v = s/t = 25/5 m/s = 5 m/s

c) 20 m/s = 2m/s^2*t

t = 20/2 s = 10s

s = 1/2*2*100 m = 100 m


Grüße

von 2,3 k
wieso muss man bei a) v= a*t rechnen?
die formel ist doch so v= s/t

v = s/t gilt nur bei konstanter Geschwindigkeit. Wir haben aber ne Beschleunigung ;).

okay :) aber woher hast du die formel für die Durchscchnizzsgeschwingikeit?
v= s/t?? und bei a) ist es v=s*t

Bei der Durchschnittsgeschwindigkeit wird ja nun eine konstante Geschwindigkeit angenommen. Da darfste nun v = s/t verwenden :D.

ja das hab ich auch gerade gemerkt :D
abe rkannst du mir die c nochmal erklären?
ich versteh übehraupt nicht wohe rdu die 2m/s² hast
Wenn man die aufgaben nacheinander berchnet datf man nicht die ergebnisse der voherigen aufgaben in die nächsten einebeziehen?

Das folgt wieder v = a*t, wobei v und a bekannt sind ;).

achsoooooooo :D ich vergesse städinig das die Beschleunigung gegeben ist !
Danke :)

:D Gerne ;).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community