0 Daumen
84 Aufrufe

Es gibt ja die 5 Beanspruchungsarten:


Zugb., Druckb., Biegeb.,Anscherb., Torsionsb.


ich verstehe leider nicht, was ich jeweils als Querschnittsfläche verwenden soll...? Kann mir das jemand vielleicht an einem Beispiel erklären?

vIelen DANk

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo Alonso,

Im allgemeinen kannst Du jede beliebige Querschnittsfläche wählen. Nur tut man das nicht, sondern nimmt stets die Fläche, wo die konstruktionsrelevanten (i.A. die größten) Belastungen bzw. Spannungen entstehen.

Bei einem Balken oder Stab ist dies bei Druck-, Zug-, Torsions- und Biegebelastungen immer der Querschnitt zur Längsrichtung. Bei dünne Stäben oder dünnwandigen Profilen treten Knick- oder Beulbelastungen auf, die zum Versagen der Konstruktion führen, bevor irgendwo eine kritischen Spannung überschritten wird.

Bei Abscherbeanspruchungen ist es i.A. der Querschnitt des Bolzen (oder des entsprechenden Bauteils), der im Falle der Überbeanspruchung versagen würde.

Tipp: das Material der Konstruktion wäre aus weichem Gummi. Und stelle dir vor, was dann bei Belastung mit der Konstruktion geschieht. Da wo es sich am meisten verzieht, da musst Du genau hinschauen und i.A. senkrecht zur Spannung den Querschnitt wählen.

Gruß Werner

von 3,7 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
3 Antworten

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...