0 Daumen
1,2k Aufrufe

Ein Träger liegt mit dem Flansch auf einer Stahlplatte auf. Aus den Trägerabmessungen geht hervor, dass die Breite der Auflagefläche b = 200 mm ist. An der Auflagefläche wird eine Kraft F = 270 kN übertragen. Auf welcher Länge l muß der Träger mindestens aufliegen, wenn die zulässige Flächenpressung σp zul = 65 N/mm2 nicht überschritten werden darf?

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo amro,

  b = 200 mm ist.
  F = 270 kN = 270 000 N
  σp zul = 65 N/mm2

  F / A = 65
  270000 = 65 * A = 65 * b * l
  270000 = 65 * 200 * l
  l = 20.77 mm

  Die Mindest-Länge beträgt 20.77 mm

  Bei Fehlern oder Fragen wieder melden

  mfg Georg
 

von 7,0 k
0 Daumen

Die Formel für die Flächenpressung lautet:

σp = F/A

Dabei errechnet sich die Fläche aus Länge und Breite wie folgt:

A = l*b

Eingesetzt:

σp = F/(l*b)

Nach l umstellen:

l = F/(σp*b)

Notwendige Länge ermitteln:

lnot = F/(σpzul * b)

lnot = 270000N /(65N/mm2  * 200mm)

lnot = 20,8 mm

Der Träger muss also mindestens auf einer Länge von 20,8mm aufliegen.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community