0 Daumen
103 Aufrufe

Hallo liebe Community,

Wie kann sich bei der ariabatischen Zustandsänderung die Temoeratur ändern, wenn vorgegeben ist, dass sich die Wärmeenergie Q nicht ändert (dQ = 0)? 

Es gilt ja stets:

dU = W  ,weil wie gesagt dQ = 0 gilt.


Vielen Dank schonmal!

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo,

für adiabatische Prozesse gilt dQ=0, das ist richtig.

Dann lautet der erste Hauptsatz wie du bereits geschrieben hast

dU=δW

daher Arbeit kann in innere Energie umgewandelt.

Nun ist für die einfachsten Systeme U nur eine Funktion von T,

z.B beim idealen Gas dU=C_V dT .

Also hat man  dT=δW/C_V , die Temperatur ändert sich also wenn Arbeit zugeführt wird.

von 2,4 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community