0 Daumen
2,8k Aufrufe

Könnte mir jmd erklären wie man den Umschlingungswinkel bestimmt und zur. 2 die Gleichgewichtsbedingungen azfstellen? DankeScreenshot_20180301-143627.jpg

von

1 Antwort

+1 Daumen

Hallo Hellin,

mache Dir bitte eine Zeichnung. Die könnte etwa so aussehen:

Untitled2.png

alle blauen Winkel sind gleich (Stufenwinkel an Parallelen) und haben den Wert \(\alpha\). Der gelbe Winkel ist ein rechter. Dann ist offensichtlich: $$\varphi = \alpha + \frac{\pi}{2}$$ Die Gewichtskraft von \(m_2\) sei \(G_2=m_2 \cdot g\). Die Seilkraft im rechten Teil sei \(S\). Die Masse \(m_1\) mit dem Gewicht \(g_1=m_1 \cdot g\)  drückt mit der Kraft \(G_1 \cdot \cos \alpha \) auf die schiefe Ebene und zieht mit \(G_1 \cdot \sin \alpha\) am Seil (mach' Dir selber mal 'ne Zeichnung dazu).  Zusammen mit der Haftreibung und der Euler-Eytelwein-Formel erhält man $$m_2 \cdot g \le S \cdot e^{\mu_{H2} (\alpha + \pi/2)}$$ und $$S \le G_1 \cdot \sin \alpha + \mu_{H1} \cdot G_1 \cdot \cos \alpha = m_1 \cdot g \cdot (\sin \alpha + \mu_{H1} \cdot \cos \alpha )$$ Zusammengefasst und nach \(m_1\) isoliert: $$m_1 \ge \frac{m_2}{(\sin \alpha + \mu_{H1} \cdot \cos \alpha ) \cdot e^{\mu_{H2} (\alpha + \pi/2)}} $$ 

von 4,2 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community