0 Daumen
1,2k Aufrufe
Ein konstantes elektrisches Feld mit der Feldstärke E = 101 V/m zeigt in die Richtung der positiven x-Achse.
Wieviel Arbeit ist erforderlich, um die Ladung Q = 83.0 µC vom Ort (x1 = -32.9 cm, y1 = 21.1 cm) zum Ort (x2 = 1.80 cm, y2 = -14.8 cm) zu verschieben?
von
Versuche vielleicht die Erklärungen hier zu verstehen.

https://www.mathelounge.de/24734/viel-arbeit-erforderlich-diese-ladung-vom-ort-verschieben

Vielleicht kannst du dann deine Aufgabe selbst lösen (?)
ich habe diese Antwort schon gesehen. Da habe ich kein y1 und y2
Die y-Koordinaten kannst Du ignorieren. Es zählt nur die Verschiebung in/gegen die Richtung des elektrischen Feldes. Da das el. Feld in x-Richtung zeigt ist y irrelevant. Das Feld ist konstant z.B. Kondensator, da verlaufen dann die Potentiallinien parallel zu den Kondensatorplatten, also in y-Richtung. Um eine Ladung auf einer Potentiallinie zu bewegen muss man keine Arbeit verrichten, das muss man nur, wenn man die Ladung auf ein anderes Potential heben will, um bei dem Bild zu bleiben, die Ladung auf eine andere Potentiallinie schieben will.

1 Antwort

0 Daumen

Das y ist hier egal. Da das Potenzial entlang einer Geraden, die parallel zur Y-Achse ist, immer konstant ist.

F = E * Q = 101 V/m * 0.000083 C = 0.008383 N

s = x2 - x1 = 1.8 cm - (- 32.9 cm) = 34.7 cm = 0.347 m

W = F * s = 0.008383 N * 0.347 m = 0.002908900999 J

von 9,3 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...