0 Daumen
779 Aufrufe

Hey,


würde mich über Ansätze freuen:) Bild Mathematik Bild Mathematik

von

1 Antwort

0 Daumen

Da wir hier eine statische Situation haben - d.h. 'der Kondensator ist geladen' und es gibt keine weiteren zeitabhängigen Größen, spielt der Kondensator in dieser Aufgabe keine Rolle mehr. Es fließt auch kein Strom durch den Kondensator.

Wäre die Diode nicht vorhanden, so würde an R4 die Spannung \(U_4=\frac{R_4}{R_1+R_4}U_0=\frac{350}{280+350}3,7V\approx 2,06\text{V}\) anfallen. Dies ist größer als die Schleusenspannung der Diode von 0,7V, also macht die Diode auf und es fallen dort die 0,7V an. Demnach ist die Spannung \(U_1\)an \(R_1\) $$U_1=U_0-U_3=3,5\text{V}-0,7\text{V}=2,8\text{V}\quad \text{und} \quad U_4=U_3=0,7\text{V}$$ Der Strom ist dann leicht nach dem Ohmschen Gesetz zu berechnen $$I_1=\frac{U_1}{R_1}=\frac{2,8\text{V}}{280\Omega}=10\text{mA}$$ $$I_4=\frac{0,7\text{V}}{350\Omega}=2\text{mA}$$

Der Strom \(I_2\) ist =0 (s.o.) und \(I_0\) ist demnach \(I_0=I_1=10\text{mA}\).

Der Diodenstrom ist der Rest des Gesamtstroms, der nicht durch den WIderstand \(R_4\) fließt $$I_3=I_1-I_4=10\text{mA}-2\text{mA}=8\text{mA}$$

Gruß Werner

von 4,4 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Antworten
1 Antwort
1 Antwort
Gefragt 23 Mär 2019 von NanoBoy

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community