0 Daumen
815 Aufrufe
Hallo,

habe gerade versucht, die Geschwindigkeit eines Objektes auf einer Rutsche mit gegebener Bahnkurve mit Beachtung der Rollreibung zu berechnen. Funktioniert das so wie es in der PDF steht (vom Hochpunkt bei x=0 bis zum folgenden Tiefpunkt), ungeachtet dessen, dass ich von v(x, my) die Stammfunktion nicht bilden kann (kann das jemand von euch?) und die Vorzeichen beachtet, also die Beträge von F_A(x) und F_R(x, my) verwendet werden müssen bei der Integration?

www.verstehenblog.de/rutsche.pdf

Danke,

 

Thilo
von

1 Antwort

0 Daumen

Fehlerhinweis PDF-Datei ?

Hallo Thilo,

  zu Beginn stehen die Formeln

   y(x) = 5/242 * x^5 - 75 / 242 * x^2 + 1250 / 121

  und

  y´(x) = 15 / 242 * x^5 - 75 /121* x

  Richtig dürfte sein

  yx(x) = 25 / 242 * x^4 - 75 / 121 * x

  mfg Georg

von 7,0 k

Die (Nach-)Bearbeiten Funktion scheint bei mir manchmal nicht zu funktionieren,
deshalb nochmal

Fehlerhinweis PDF-Datei ?

Hallo Thilo,

  zu Beginn stehen die Formeln

   y(x) = 5/242 * x^3 - 75 / 242 * x2 + 1250 / 121

  und

  y´(x) = 15 / 242 * x3 - 75 /121* x

  Richtig dürfte sein

  y´(x) = 15 / 242 * x^2 - 75 / 121 * x

  mfg Georg

Oh, danke! Habe es korrigiert. War spät heute morgen ^^
Roll- oder gleitreibung?
Gleitreibung. Hatte mich vertan.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community