+1 Daumen
1,3k Aufrufe

Hallo, (siehe unten für meine Frage :D ) sry für Duplikat ist aber sehr dringend da diese Aufgabe sehr wichtig für meine Prüfung ist...

Die Aufgabe: (siehe Anhang für Aufgabe+Darstellung+Lösung) Ein Kragbalken wird durch Streckenlasten mit verschiedenen Verläufen belastet. Der Maximalwert der Steckenlast ist jeweils qm. Der Verlauf der Streckenlast in System (b) nimmt linear zu und in System (c) linear ab. Das Eigengewicht der Balken kann vernachlässigt werden.

Gegeben: l‚ qm

Gesucht: 1. sind die Schnittgrößenfunktionen und

                2. ihre grafische Darstellung unter Angabe der Rand- und Extremwerte.

Meine Frage: (siehe Anhang Lösung) Ich habe in den Lösungen Nummerierungen hingeschrieben. Zu den jeweiligen Nummern werde ich jetzt meine Fragen stellen :) : 1)  Warum steht dort qm (l-x) anstatt x?  2) Wieso sehen die Ergebnisse aufeinmal anders aus? Wie kommt man darauf? 3) Warum (q - q(x) ) anstatt nur q(x) ? 4)  Wie kommen die auf q (x) = qm ((l-x)/l) (habe Strahlensatz angewendet komme trotzdem nicht drauf)  5) Wie erstellt man diese Schnittgrößendiagramme?

MfG,

mistermathe (werde die beste Antwort markieren wie immer :D )

Anhang

Aufgabe:

Bild Mathematik

Bild Mathematik

Bild Mathematik

Bild Mathematik

von

EDIT: Das geht wohl nicht schneller. Nun ist leider auch der "Daumen hoch" weg, den du für deine alte Frage erhalten hattest. Wenn es um eine Prüfung geht, soll es wohl vor allem eine richtige Antwort sein. Da musst du wohl auf Spezialisten warten.

Kann man eigentlich die ganzen Duplikatskommentare löschen? Oder ist da noch relevante Information enthalten.

Hi mistermathe,

kämpfe Dich mal hier durch https://www.studyhelp.de/mechanik/technische-mechanik-statik/schnittgroessen-bestimmen/ vllt. findest Du etwas brauchbares. Leider habe ich die kommenden Tage keine Zeit mich in die Materie reinzufuchsen. Hat eure Schule kein Forum, wo Du Fragen stellen kannst? Wann ist die Prüfung?

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Du hast deine Frage ja bereits vor ein paar
Tagen gestellt. ich bin kein absoluter Fachmann
aber vielleicht hilft meine Antwort dir weiter.

Streckenlast
q = 10 kN / m
l = 2 m
Querkraft am Auflager :
V = 10 kN/m * 2 m = 20 kN

Momentberechnung
Die Last stellt man sich im Schwerpunkt
vor
Q = q * l = 20 kN
Ort des Schwerpunkts : l / 2
M = 20 kN * 2 m / 2 = 20 kNm

Dreieckslast zum Kragarmende
größer werdend
Von 0 auf 10 kN/m
Q = 10 kN/m * l / 2 = 10 kN
Schwerpunkt im Drittelspunkt der Last
M = Q * 2/3 * l = 10 * 2/3 * 2 = 40 /3 kNm

Soviel zunächst.

Formeln zu Kragarmberechnung findest du
sicherlich überall.

von 7,0 k

c.)
Schwerpunkt bei 1/3 * l

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community