0 Daumen
261 Aufrufe

Kann man sagen, dass eine Wolke elektrisch neutral geladen ist?

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Nein. Gerade Gewitterwolken sind definitiv geladen.

Auch die Kondensationskerne in den Wolken sollen elektrisch geladen sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolke

http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal_content/56/12054/1525550/Spannung-liegt-in-der-Luft/

von 9,7 k

Vielen Dank.

Nein. Gerade Gewitterwolken sind definitiv geladen.

Ich sage doch, dass sie gealden sind...

Elektrisch neutral bedeutet doch, dass es genauso viele Elektronen wie Protonen gibt.
Und eine Wolke besteht doch aus Elektronen und Protonen...

Ja. Allerdings nicht notwendigerweise gleich viele.

Und selbst wenn die Wolke insgesamt neutral wäre, kann es in der Wolke trotzdem partielle Ladungsdifferenzen geben.

Es tritt ja innerhalb der Wolke eine Ladungstrennung auf. Kann man das schon als Influenz sehen?

Ja. Ab lies doch ruhig mal etwas bei Wikipedia um deinen Wissensdurst zu stillen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Blitz

Vielen Dank.

Man kann sagen, dass innherhalb der Wolke eine Ladungstrennung ist und dies sorgt an der Erdoberfläche zu einer Ladungsverschiebung und somit zu Influenz.

RIchtig?

Man kann also nicht direkt sagen, dass innerhalb der Wolke Influenz auftritt, es tritt ja nur eine Ladungstrennung auf und dies bewirkt eine Influenz auf der Erdoberfläche oder?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community