+1 Daumen
211 Aufrufe

Bild Mathematik

Ich muss Aufgabe 2 machen! Hoffe die das kann mir jemand erklÀren... Danke im voraus.

von

3 Antworten

+1 Daumen

1.)
Freier Fall
y = 1/2 * g * t^2
y ( t ) = 9.81 / 2 * t^2

x = v * t
v = 40 m / 2 sec
x ( t ) = 20  *  t

2.)
t ?
y = 9.81 / 2 * t^2
t ( y ) = √ ( 2 * y / 9.81 )

3.)
Die Frage verstehe ich nicht.
In x-Richtung ist die Geschwindigkeit
konstant 20 m / sec.

4.)
y ( 6.5 ) = 1 /2 * 9.81 * 6.5^2 = 207.24 m
x ( t ) = 6.5 * 20 = 130 m

Bonus .)
x ( t ) = 20 * t
t = x / 20

y = 1/2 * 9.81 * t^2
y = 1/2 * 9.81 * ( x / 20 )^2
y = 1/2 * 9.81 * x^2 / 400
y = 0.0122625 * x^2

mfg Gold-und-Silber-lieb-ich-sehr

von
0 Daumen

Als Erdbeschleunigung wĂ€hle ich 10 m/sec2. Die DĂŒse lege ich in (0/0). Dann gilt x=20t und y=-5t2. Eliminieren von t ergibt y=-x2/80.

von

Bei dir kommt y negativ heraus.
Die Skalierung der y-Achse ist jedoch positiv.

Die senkrechte Achse geht aber auch in der Darstellung nach unten und es ist eine nach unten geöffnete Parabel abgebildet. Wenn dich das Minuszeichen stört, lass es einfach weg.

Falls mich einmal jemand auf einen solchen Fehler
aufmerksam gemacht hÀtte hÀtte ich geantwortet.

Stimmt. Fehlerkorrektur
y = +1/80 * x^2

Dies ist mein letzter Beitrag hierzu.

0 Daumen

In der nebenstehenden Abbildung ist der Verlauf eines aus einer DĂŒse austretenden Wasserstrahls skizziert. Der Bewegungsverlauf kann als eine Superposition des freien Falls in y-Richtung und einer gleichförmigen Bewegung in x-Richtung aufgefasst werden. Dies bezeichnet man auch als waagerechten Wurf.

a) Stellen Sie die Zeit-Weg-Gesetze beider Bewegungskomponenten auf.

y = 1/2 * g * t^2 mit g = (10 m/s^2)

x = 20 * t

b) Bestimmen Sie die Fallzeit t des Wasserstrahls aus der vertikalen Bewegung.

Keine Ahnung. Weiß man wie hoch die DĂŒse ĂŒber dem Erdboden angebracht ist?

c) Bestimmen Sie die Endgeschwindigkeit in x-Richtung aus der horizontalen Bewegung.

Die Geschwindigkeit in x-Richtung ist doch immer gleich. Also vermutlich 20 m/s.

d) Bestimmen Sie die Fallhöhe sowie die Wurfweite der als waagerechten Wurf beschriebenen Bewegung des Wasserstrahls nach 6.5 Sekunden.

y = 1/2 * (10 m/s^2) * (6.5 s)^2 = 211.3 m

x = (20 m/s) * (6.5 s) = 130 m

von 9,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community