0 Daumen
707 Aufrufe

Hey Leute,


hab mal eine Frage zu dieser Aufgabe:

Und dazu gibt es eben diese Aufgaben:

1.Formulieren Sie die Gleichung der Knotenregel. 

Hab da folgendes raus:

I=I1+I2
2. Formulieren Sie die Gleichung der Maschenregel.

U=U1+U2(was ja eigentlich U1=U2 wegen Parallel. bedeutet)

3. Leiten Sie die Formeln für den Stromteiler her. 

Ich hab da einfach nur einen Ansatz:

I=I1+I2 und U ist ja wegen Parallelschaltung gleich. Aber wie mach ich denn jetzt weiter???Bild Mathematik

von

2 Antworten

0 Daumen

An beiden Widerständen liegt die gleiche Spannung U, der Strom I stellt sich im Verhältnis zu den Werten je eines Widerstandes ein, beide Ströme zusammen ergeben den Gesamtstrom, den die Quelle liefert.

von
0 Daumen

zu 1: Die Knotenregel lautet: In einem Knotenpunkt ist die Summe aller Ströme Null. Auf Deutsch: Die Summe der hinein fließenden Ströme ist gleich der Summe der heraus fließenden Ströme.  Also I ist der hinein fließende Strom und I1 und I2 die hinaus fließende. Somit genau wie Du geschrieben hast I = I1 + I2.

zu 2. Die Maschenregel lautet: Die Summe aller Spannungen in einer Masche (geschlossener Umlauf)  ist gleich Null.

Die Masche (Umlauf) bei R1 und R2 lautet:  -UR1 + UR2 = 0  (beachte die Spannungspfeile von UR1 und UR2 sind gegenläufig!)

Also ist UR1 = UR2

zu 3. Der Stromteilersatz lautet (zunächst verbal): Der Teilstrom I1 ist gleich dem Gesamtstrom I multipliziert mit dem Widerstand der nicht an der Stromteilung beteiligt ist, dividiert durch die Summe der an der Stromteilung beteiligten Widerstände.

Mathematisch: I1 = I • R2 /(R1+R2)   bzw.    I2 = I • R1 /(R1+R2)    wie kommt man zu zu den Gleichungen?

Wie kommt man zu den Gleichungen?   U = I2 • R2  und  U = I • (R1•R2)(/(R1+R2)  durch Gleichsetzen von U und Umstellen nach I1 erhält man obige Gleichung für I1.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community