0 Daumen
758 Aufrufe

Hallo,

ein Skispringer (m=75kg) hat auf dem Schanzentisch, der waagrecht ist, eine Geschwindigkeit von 25m/s. Er springt aktiv über 0,1s mit einer Sprungkraft von 2,25kN senkrecht nach oben, die Landezone ist um 30° geneigt.

Wie weit springt er?

von

2 Antworten

+1 Daumen

Was ist mit

F = m * a --> a = F / m

und

v = a * t

von 9,5 k

Für was steht diese Angabe?

Er springt aktiv über 0,1s mit einer Sprungkraft von 2,25kN senkrecht nach oben

Ich hätte es so interpretiert das der Springer aktiv (also sich selbst) nach oben beschleunigt. Und zwar über den Zeitraum von 1/10 Sekunde.

Und für was braucht man diese Angabe?

Nach der Beschleunigung hat der Skispringer eine andere Anfangshöhe und eine andere Vertikalgeschwindigkeit.

Hast du mal eine Kontrolllösung zu der Aufgabe für mich?

Stell dir einen Skispringer vor der sich gerade bei y = 0 befindet. Einheit der y-Achse einfach in Metern. Dieser Skispringer wird nun 0.1s nach oben beschleunigt. Welche Position und welche Geschwindigkeit hat er dann. Das kannst du doch recht leicht ausrechnen oder nicht ?

Wenn du es echt nicht hin bekommen solltest dann mache ich morgen eine Lösung. Jetzt gehe ich erstmal schlafen. Ich muss morgen wieder um 7 Uhr raus :(

Ja. Vielleicht kannst du mir mal die Lösung einstellen.
+1 Daumen

Da sich hier noch nichts getan stelle ich
einmal den ( bereits vorbereiteten ) Lösungsweg noch ein

Bild Mathematik

Bei Bedarf nachfragen.

von 7,0 k

Hallo Georg,

Ich habe eine Frage zu der Aufgabe oben. Welche Gleichung soll ich oben nach t umstellen? Kannst du vielleicht, wenn es dir nichts ausmacht, die Lösung der Aufgabe für mich einstellen?

LG

Simon

Hallo Simon,

tan ( 30 ) = x / y

In diese Aussage setzt du die eingerahmten Formeln für x und y ein
und hast als einzige Variabe " t ". Dann umstellen und berechnen.

Hier mein Matheprogramm

Bild Mathematik

Wobei das Matheprogramm  tan ( 30 ) durch √ 3 / 3 ersetzt hat.

Bei Bedarf weiterfragen.

Wenn du nicht schon aufgehört hättest, würde ich dich darauf hinweisen, dass deine Berechnung für einen 60°-Winkel gilt.

Häme ist glaube nicht angebracht, für jemanden der wegen Dir hier aufhört. Also Vorsicht.

Die Aufgabe ist eh´ idealisiert.

Eine wie von mir angenomme " Aufsprungbahn als Gerade " gibt es sowieso
nicht.

Die Aufsprungbahn ist meist in S - Form zunächst  rechtsgekrümmt ( steiler )
und  nach dem Wendepunkt ( kritischer Punkt ) linksgekrümmt ( flacher ).

Ich war auch am Überlegen ob es sich bei der Angabe um den Höhenwinkel
oder den Tiefenwinkel handeln soll.

Das kann mit dem Fragesteller bei Bedarf noch geklärt werden.
Im handschriftlichen Teil ist es noch korrekt angegeben
tan ( 30 ) = y / x
falls die Annahme stimmt es handelt sich um die Angabe
eines Tiefenwinkels.

Deshalb sprach ich von "Berechnung".

Hallo Georg,

lass Dich doch nicht wieder auf das Spiel ein. hj soll Aufgaben selber lösen wenn er kann und Lust hat und posten und ansonsten wird er ignoriert.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community