0 Daumen
955 Aufrufe
Was passiert, wenn man kleine Styroporwürfel, in die man 2 Nägel und 3 Reißzwecken gesteckt hat, in eine kleine Form tut, Wasser reinschüttet und gefrieren lässt, es sind dann also Eiswürfel mit diesen "Styropormännchen" drinnen entstanden, und die in Leitungswasser legt?

Schmilzt das Eis und die Männchen schwimmen weiter?? oder Schmilzt das Eis und die Männchen sinken zu Boden?? oder Schmilzt das Eis und die Männchen schwimmen in der Mitte, zwischen Grund und Wasseroberfläche?? oder Bleiben Eis und Männchen unverändert an der Wasseroberfläche??                                                                                   Danke für die Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gefragt von
Auch Vermutungen interessieren mich!!!! ;)
Experiment ausgeführt ;-)

Antwort (mal wieder) nicht eindeutig - zunächst bleiben Eiswürfel und Styropormännchen unverändert an der Oberfläche. Nach einigen Minuten jedoch fängt das Eis an zu Schmilzen und auch wenn es komplett geschmolzen ist, schwimmen die Styropormännchen weiter an der Oberfläche.

Aber was ist gefragt: die Reaktion sofort oder nach einiger Zeit?
Ich denke mal es geht um eine längere Zeitspanne, also wird wohl richtig sein, dass das Eis schmilzt und die Männchen an der Oberfläche bleiben, oder?
das lässt sich so einfach nicht beantworten.
die antwort ist: kommt drauf an. :D

es gibt drei mögliche fälle:
1) FG < FA
2) FG = FA
3) FG > FA
http://www.schulserver.hessen.de/ssa_bow/beerfelden/oberzent/physik/druck/schwimmen.htm

je nachdem wie schwer die nägel sind, wie groß der styroporwürfel ist, etc wird sich einer der drei fälle einstellen.

3 Antworten

0 Daumen
du machst bei physik im advent mit stimmts?
Beantwortet von
0 Daumen
Guter Versuch!

Ist aber auch eine bescheuerte Aufgabe von Physik im Advent. Man weiß ja nicht, wie schwer Schrauben usw. von jedem einzelnen Beantworter sind.

Versuch doch mal, was deine Männele machen, wenn du sie im ungefrorenem Zustand in ein Glas mit Wasser packst. Genau das werden sie auch machen, wenn das Eis weg getaut ist (meine Männele sind unter gegangen). Die Dinger können sowieso nur dann schwimmen, wenn der Auftrieb des Eises größer ist, als das Gewicht des Männeles mit seinen Schrauben usw. Aber da die von PiA ja sagen, dass das Eis-Männele erst mal schwimmt, kann man davon ausgehen, dass es das tut. Also.
Beantwortet von
0 Daumen
Ich find die ganzen fragen dumm!

Es gibt in PiA soviele zweideutige fragen!
Wen man die versuch nachmacht kommt meist eh nicht das richtige ergebnis raus.
Einfach gut glück.

Aber ich denke das
a) das Eis schmilzt, und die Männchen schwimmen weiter
aufgrund der Nägel nicht geht.,
b) das Eis schmilzt, und die Männchen sinken zu Boden
logisch wäre,
c) das Eis schmilzt, und die Männchen schweben in der Mitte zwischen Boden und Wasseroberfläche
zwar theoretisch möglich, aber nur schwer schafbar
d) die Eiswürfel und die Männchen bleiben unverändert an der Oberfläche
langfristig falsch ist!
Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...