0 Daumen
401 Aufrufe

hallo

es geht um das trägheitsmoment dieser abbildung. die 3 rotoren sollen als quader angenommen werden.

wäre das trägheitsmoment dann :

I = 1/12 * m * (a^2 + b^2)   ????


oder wäre 1/12 * m * (a^2 + 4b^2) korrekt ?

die kugel an der die quader befestigt wurden kann vernachlässigt werden

Bild Mathematik

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Antwort mit KI erzeugt

Trägheitsmoment eines Rotors (Quaders)

Um das Trägheitsmoment eines Quaders zu berechnen, der um eine Achse durch seinen Schwerpunkt rotiert, verwendet man die Formel:

\( I = \frac{1}{12} m (a^2 + b^2) \)

wobei \(I\) das Trägheitsmoment ist, \(m\) die Masse des Quaders, und \(a\) sowie \(b\) die Längen der Seiten des Quaders sind, die senkrecht zur Rotationsachse stehen. Das bedeutet, für eine Rotation um eine Achse, die durch den Schwerpunkt und parallel zu einer der Seitenkanten geht, summiert man die Quadrate der anderen beiden Seitenlängen, die senkrecht zu dieser Achse stehen, und multipliziert sie mit der Masse des Quaders und dem Faktor \(1/12\).

Ohne ein Bild der spezifischen Anordnung der Rotoren und ohne genauere Informationen darüber, um welche Achse die Rotoren rotieren, ist es schwierig, eine eindeutige Antwort zu geben. Allerdings, basierend auf der Frage, gibt es zwei vorgeschlagene Formeln:

1. \( I = \frac{1}{12} m (a^2 + b^2) \)

Dies ist die allgemein gültige Formel für das Trägheitsmoment eines einzelnen Quaders, der um eine Achse durch seinen Schwerpunkt rotiert, welche nicht parallel zu einer seiner Kanten ist, sondern senkrecht auf der Fläche steht, die durch die Seiten \(a\) und \(b\) aufgespannt wird.

2. \( I = \frac{1}{12} m (a^2 + 4b^2) \)

Diese Formel scheint nicht der Standardberechnung für das Trägheitsmoment eines Quaders zu entsprechen. Die Multiplikation einer der Seitenquadrate mit 4 in der Formel \(a^2 + 4b^2\) ist untypisch und scheint auf einem Missverständnis zu beruhen, außer es betrachtet eine spezielle Anordnung oder Kombination von Drehachsen und Körpern, die hier nicht klar definiert ist.

Fazit: Die korrekte Formel für das Trägheitsmoment eines einzelnen, um seinen Schwerpunkt rotierenden Quaders ist:

\( I = \frac{1}{12} m (a^2 + b^2) \)

Vorausgesetzt, dass die Rotation um eine Achse geschieht, die senkrecht auf der von den Seiten \(a\) und \(b\) aufgespannten Ebene steht. Die zweite vorgeschlagene Formel scheint in diesem Kontext nicht korrekt, es sei denn, es gibt spezifische, nicht angeführte Bedingungen oder Annahmen.
Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community