0 Daumen
430 Aufrufe

r(t) = (bt^3-ct^2, dt^2-et+f , g)

r'(t)= ( 3bt^2-2ct , 2dt-e, 0 )=v(t)

r''(t)=  (6bt-2c, 2d,0)= a(t)

Vektoren sind fettdruck

r
(t) = Ortsvektor
Avatar von

Berechnen Sie zu welchem Zeitpunkt der Massenpunkt eine Beschleunigung erfährt,
die parallel zur y-Achse ist.

Hat dazu jemand eine Idee?

Ein Vektor parallel zur y-Achse wäre:

r = (0,1,0)

oder z.B.

r = (0,34,0)

Beschleunigung ist 2. Ableitung

Daher: 6bt-2c = 0

==> 6bt = 2c

t = 2c/(6b) = c/(3b) , falls b ≠ 0.

Falls b=0 und c ≠0 geht das nicht.

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Das ist schon ok, sofern ausser t alles Konstanten sind (d.h. b,c,d,e,f,g nicht  von t abhängen)

Avatar von 3,0 k
0 Daumen

Was wolltest Du denn falsch machen ?

Avatar von

Also, ich deute es mal so, entweder es ist alles korrekt oder ich liege absolut daneben?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community