0 Daumen
149 Aufrufe

Hallo, ich bin gerade dabei die Temperatur in einer Höhe zu berechnen. Dabei stoße ich auf folgendes Problem. Sowohl in Lektüren als auch im Internet wird von verschiedenen adiabatischen Temperaturgradienten gesprochen - einmal soll dieser bei 0.65K/100m liegen und einmal bei 1K/100. Was ist denn nun richtig? Wird 0.65K/100m nur bei der Standardatmosphäre verwendet und ansonsten 1K/100m?


Okay.. ich habe jetzt nochmal etwas genaueres gefunden. Scheinbar ist 0.65K/100m der vertikale Temperaturgradient und 1K/100 der trockenadiabatische. Und welchen verwende ich nun wann?

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,

der atmosphärische Temperaturgradient (vertikaler Temperaturgradient) wird verwendet, um den tatsächlichen Temperaturverlauf in der Atmosphäre zu beschreiben. Der atmosphärische Temperaturgradient ist aber nicht konstant 0,65K/100m, sondern verändert sich mit der Höhe.

Der trockenadiabatische Temperaturgradient, der höhenunabhängig ist und ca. 1K/100m beträgt, wird bei Luftpaketen verwendet.

von 3,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community