+1 Daumen
110 Aufrufe

Was mache ich falsch? Kann mir einer helfen?


$$ \begin{array}{l}{\text { Auftrieb: Ein kugelförmiger Heißluftballon (Kugelvolumen } V=4 \pi R^{3} / 3, \text { Masse } m_{8}=250 \mathrm{kg} )} \\ {\text { schwebt bei einer Außentemperatur von } \vartheta_{\mathrm{a}}=20^{\circ} \mathrm{C}, \text { wenn im Inneren die Temperatur } \vartheta_{\mathrm{i}}=50^{\circ} \mathrm{C}}\end{array} $$

$$ \begin{array}{l}{\text { herrscht (Dichte von Luft bei } \vartheta_{a}=20^{\circ} C \text { beträgt } \rho_{120}=1,25 \mathrm{kg} / \mathrm{m}^{3} )} \\ {\text { a) Welcher Ballondurchmesser D ist erforderlich? }}\end{array} $$

$$ \begin{array}{l}{\text { b) Auf welche Temperatur } \vartheta_{x} \text { muss die Luft im Inneren des Ballons unter sonst gleichen }} \\ {\text { Bedingungen aufgeheizt werden, wenn zusätzlich zur Ballonmasse eine Last von } m_{1}=75 k g} \\ {\text { dazukommt? }}\end{array} $$


Lösungen:


$$ D=15,58 \mathrm{m} \quad \text { b) } \vartheta_{x}=366,8 \mathrm{K}=93,8^{\circ} \mathrm{C} $$


Mein Ansatz


blob.png

von

Bist du noch an ner Lösung interessiert?

Gruß lul

Ja bin ich. Habe immer noch das falsche Ergebnis

ich mach mich morgen Fran, bis dann, lul

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

Der Luftdruck, den du annimmst ist ja nicht gegeben. Wenn du auf deine Weise rho bei 20° ausrechnest wären es 1,20kg/m^3

 also rechne einfach ρ1/ρ2=T2/T1 damit solltest du auf das richtige Ergebnis kommen. (Wenn du deine Formel verwenden willst musst du p erst aus der gegebenen Dichte ausrechnen.)

Gruß lul

von 10 k

Ok danke, werde es mal testen.


Danke

du hattest Recht mit der Dichte,


ich habe das noch mal gerechnet, aber ich komme nicht ganz auf das Ergebnis. Kannst du das bei mir Prüfen?

Kannst du Aufgabe b) auch prüfen? was mache ich da falsch?


lg

0001.jpg 0002.jpg

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...