0 Daumen
85 Aufrufe

Aufgabe:

Hallo liebe Leute,


ich hab wieder ne " relativ einfache " Frage bei der ich nicht das Grundprinzip verstehe.

Also es geht um einen Versuch, durchgeführt von unserem Dozenten, bei dem 2 zusammengedrückte metallische Ladungslöffel in einem von einem Plattenkondesnsator erzeugten E Feld polarisiert werden ( Influenz ). Jetzt werden diese Löffel innerhalb des Kondensators getrennt und aus dem Kondesator enfernt und an einem Ladungsmesser entladen...




Problem/Ansatz:

… Ich verstehe nicht warum die Löffel innerhalb des Kondesators voneinander getrennt werden müssen und würde mich über Hilfe freuen. vieln dank

Meine Gedanken würden glaube ich nur für Verwirrung sorgen..^^

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

du hast verstanden, dass die 2 Seiten entgegengesetzt geladen wurden, nach der Trennung konnten sie sich nicht mehr ausgleichen

Wenn man sie ungetrennt aus dem Kondensator nähme, würde j keine kraft mehr auf die Ladungen wirken, die sie getrennt hält, also würden sie sich wieder ausgleichen. Wenn du einfach ein Metallstück in den Kondensator hält und wieder rausziehst, würdest du ja auch erwarten, dass es ungeladen ist.

Gruß lul

von 28 k

1000 Dank. Eine kurze Frage wäre da noch ; beim Trennen im Kondensator ist dann die rechte Fläche beim linken Löffel einen Aquipotentialfläche? Und die Ladung ( Löffel ) bleibt solange sie im Kondensator parallel zum anderen Löffel steht nur auf der hier linken Seite des linken Löffels. Beim rechten Löffel wäre es die rechte Seite die Ladung besäße...

Hallo

jedes Metallstück  bzw Leiterstück ist immer eine Äquipotentialfläche, egal wo es gerade ist, und zwar das ganze Ding rechte wie linke Fläche. Ladungen sind gegenüber der positiven Seite des Kondensators  auf der Oberfläche negativ . rechts und links sind dabei ungenügende Beschreibungen.

lul

Ist der Raum zwischen den parallel gehaltenen Löffeln ( Plättchen ) ein feldfreier Raum? Also solange sie sich im E Feld befinden?

solange sie in Kontakt sind ja, sobald getrennt ist E dasselbe wie im Kondensator.

edit; das war falsch, das Feld zwischen den getrennten Ladungen ist 0


lul

hm ok... DANKE

Ergänzung eigentlich Berichtigung:

Das Feld zwischen den getrennten Platten innerhalb des Kondensators ist 0 also kein Feld.

lul

Aber nur solange die Löffel im E Feld sind? Also ausserhalb des E Feld verteilen sich dann die Ladungen gleichmäßig ...?

Hallo

ausserhalb ist zwischen den Platten, die ja dieselbe Ladungsdichte wie der K. haben dasselbe Feld E wie m K. solange die beiden Platten parallel sind. Was du mit außerhalb verteilen sich die Ladungen gleichmäßig  meinst verstehe ich nicht, die eine Platte ist +, die andre - geladen, see bilden also einen Kondensator.

irgendwie musst du Kommentare genauer oder ausführlicher schreiben,lul

Die Frage hat sich jetzt erübrigt...^^

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community