0 Daumen
12 Aufrufe

Aufgabe:

Eine Kiste mit einer Masse von 300 g liegt auf einer geneigten Ebene mit dem Neigungswinkel a = 20° und ist über ein (masseloses Seil) mit Kiste 2 verbunden. Die Haftreibungszahl zwischen Kiste 1 und der geneigten Ebene beträgt 0,35

Berechnen Sie die kleinste Masse, die Kiste 2 haben darf, damit das System in Ruhe bleibt.

Problem/Ansatz:

ich verstehe einfach nicht wie ich zum Ergebnis kommen soll. Ich würde mich über Hilfe freuen.

vor von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

ich nehme an, die Kiste 2 hängt senkrecht nach unten? dann übt sie die Kraft m2*g aus, die muss der Hangabtriebskraft Fh=m1*g*sin(20°) das Gleichgewicht halten, wenn es keine Reibung gäbe, aber die Reibungskraft Fr=μ*m1*g*cos(20°) wird noch von der Hangabtriebskraft abgezogen, damit hast du dann m2*g=Fh-Fr  g kürzt sich und du kannst m2 bestimmen.

(falls m2 nich senkrecht nach unten wirkt musst du eben deren Hangabtriebskraft bestimmen)

bitte beschreibe Aufgaben genau oder mach eine Skizze!

vor von 24 k

Danke :), ja so meinte ich es. aber eigentlich bleibt doch noch ein g oder? also es wäre m1*g*sin20-0,35*0,3*cos20=m2?

weil wenn ich ohne alle g‘s rechne komme ich aufs Ergebnis

sprich m1*sin20-0,35*0,3*cos20=m2

aber eigentlich fehlt da doxh eins und korrekt wäre

m1*g*sin20-0,35*0,3*cos20=m2?

aber da komme ich nicht aufs Ergebnis:(

weil wenn ich ohne alle g‘s rechne komme ich aufs Ergebnis
sprich m1*sin20-0,35*0,3*cos20=m2

das ist auch richtig:

m1 * g * sin(20°) - 0,35 * 0,3 kg * g * cos(20°) = m2 * g

wenn du links g ausklammerst, kannst du auf beiden Seiten g  einmal wegkürzen und erhältst

m1 * sin(20°) - 0,35 * 0,3 kg * cos(20°) = m2

Vielen Dank!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community