0 Daumen
2,8k Aufrufe

Hallo ...ich habe eine etwas komplizierte Frage, vielleicht versteht sie jemadn und kann mir helfen..

Bei Verständnisproblemen nochmal nachfragen bitte :)

Es geht um die Halbwertszeit (in der Arbeit sollen wir das Zerfallsgesetz nicht lernen - Nebeninfo)

-----------------------------------------------------------

Es kommt ein Diagramm ran, wo wir dann die Halbwertszeit ablesen sollen wie z.B.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/88/Half_Life.gif

Man nimmt die die Hälfte des Stoffes Bsp. von 60 mg sind es 30 mg und man macht dort ein Punkt und geht zu der Kurve und dann nach unten siehe Skizze so hat man dann die Halbwertszeit...

Nun meinte mein Lehrer , dass es irgendwie sein kann, dass man die Halbwertszeit nicht einfach berechnen kann ....

Man hat ein Diagramm siehe wieder oben, wo man 2 mal diese lilane steigung, keine AHnung wie man das nennt machen muss und dann ist der erste Punkt bei  t 1/2 bis zum zweitem t1/2 die Halbwertszeit

Nun verstehe ich nicht wann man das machen muss mit den zwei punkten.(zweimal diese lilane steigung und daavon die halbwertszeit ablesen)....

habt ihr ein beispiel oder so...

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Grundsätzlich kannst du mit der waagrechten (lila) Linie anfangen wo du willst. Aber es bietet sich an, "schöne" Werte zu wählen. Also z.B. 100 und dann 50:

Bild Mathematik

von

Danke erstmal für deine Antowrt...

Bei der ersten Skizze habe ich eine Frage

Von 100 auf 50...

Wir schauen uns auf der y - achse die 50 an und gehen nach rechts und dann nach unten und liesst dann die Zeit ab...

wieso tust du das auch für 50 auf 25 ??

Ich wollte nur zeigen, dass es egal ist, wo man startet. Natürlich würde man es normalerweise nicht zweimal machen. Einmal reicht.

Aber ob du jetzt bei 100 startest und dann bei 50 (der Hälfte) "nach rechts gehst" oder bei 50 startest und dann bei 25 ist egal.

Weißt du was ich meine?

Achsooo :))
Du illst damit sagen, dass man Beispielweise den Stoff nicht kennt...Man weiss halt nicht wv der stoff wiegt und so oder???

Und mann trotzdem die Halbwertszeit berechnen muss...dann kann man das machen was du oben amchst oder???

Man sucht sich halt die Zahlen so aus, dass man die Werte gut ablesen kann. Da bieten sich natürlich ganze "schöne" Zahlen an. Aber manchmal hat man "blöde" Werte, dann könnte man z.B. auch 1,6 und 0,8 wählen. Hauptsache der kleine Wert ist die Hälfte von großen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+2 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community